Kein Coach für alle Fälle


Ich coache nicht jeden – oder: Warum ich kein Coach für Jedermann bin

 

Coaching ist heute ein Modewort geworden. Es gibt den Fitness-Coach, den Abnehm-Coach, den FettWeg-Coach, den Karriere-Coach und den Coach für alle Fälle. Die Inflation von Coaching hat zu einem unübersehbaren Wirrwar geführt. Es ist unglaublich. Dabei ist Coaching eine hochinteressante Angelegenheit. Leider ist es sehr schwer wirklich geeignete und gute Coaches zu finden. Wer schon einmal einen geeigneten Psychologen oder Psychotherpeuten gesucht hat, kennt das Problem. Es ist sehr schwer genau den passenden Spezialisten zu finden. Die erste Voraussetzung ist absolutes Vertrauen in die Integrität und das Können des Psychologen. Immerhin haben Psychologen meist ein umfangreiches Medizinstudium, ein Diplom und einen Doktortitel vorzuweisen. Ein Coach kommt in der Regel aus einer ganz anderen Ecke. Ein guter Coach verfügt über eine Menge an Lebenserfahrung und Berufserfahrung, möglichst ausserhalb von medizinischen Einrichtungen. Ein Psychologe als Coach ist in meinen Augen ein Grenzfall, aus einem einfachen Grund. Ein Psychologe oder Psychotherapeut ist darauf trainiert Krankheitsbilder zu identifizieren und zu behandeln. Genau das ist der Unterschied zum Coaching. Ein Coach arbeitet nur mit gesunden Klienten, also Menschen ohne krankhafte Auffälligkeiten. Sobald ein Coach eine klassifizierbare Störung gemäß einer Richtlinie der WHO, der ICD-10, feststellt, muss er das Coaching unterbrechen und einen Psychologen hinzuziehen. Ein Coach darf nicht therapieren oder heilen. Das ist ein ehernes Gesetz.

Was ist also Coaching und für wen ist Coaching geeignet? Ich will es mal mit einem pragmatischen Augenzwinkern sagen: Coaching ist für alle Menschen geeignet, die wissen wozu Coaching gut ist und die sich einen Coach leisten können. Die Bereitschaft einen Coachingvertrag abzuschließen und Geld dafür zu bezahlen ist ein erster Schritt. Kein verantwortungsvoller Coach beginnt einen Coachingprozess ohne Vertrag. Was kostet Coaching? Orientieren wir uns an durchschnittliche Stundensätze von Anwälten und Beratern, dann können wir mit Stundensätzen ab 40,- EURO rechnen. Gefragte Coaches berechnen zwischen 80,- und 180,- EURO für eine Sitzung. Es gibt auch Sammelverträge die den gesamten Prozess beeinhalten. Ein durchschnittlicher Coachingprozess erstreckt sich über mehrere Wochen und beeinhaltet ungefähr 12 Stunden. Ich berechne für einen solchen Prozess einen absoluten Sonderpreis von 900,- EURO und versichere mich so, dass das Coaching von meinen Mandanten ernstgenommen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s