Ziele


Coaching ist anlassbezogenes Lernen.

Was ist der Anlaß? Was ist Ihr Anliegen? Was wollen Sie erreichen?

“Ich möchte mich selbständig machen!”

Ein Psychologe würde vielleicht nach den Ursachen fragen und versuchen herauszufinden, was in Ihrem Leben schief gelaufen ist. „Es ist schon mutig, sich heutzutage selbständig zu machen.“ Er würde Ihnen Fragen stellen und möglicherweise würden er Ihnen raten, dass sie es lieber lassen sollten. „Sind Sie sicher, dass Sie das Zeug dazu haben. Das ist alles nicht so einfach!“
Ein Coaching funktioniert anders. Coaching bedeutet Ressourcen freizulegen und Ziele deutlich darzustellen. Ein Coach ist ein psychologischer Berater. Ich wiederhole mich. Es ist wichtig zu wissen, was ein Coach macht und wo er sich einordnet.
Sie wollen selbständig arbeiten. Das bedeutet Zugehörigkeit und das ist ein wichtiger Punkt. Zugehörigkeit ist ein hoher Wert. Wer wollen Sie sein? Die Frage ist immer: Hammer oder Amboss sein! Welche Erfahrungen aus der Vergangenheit bringen Sie mit? Was waren die positiven Erfahrungen, die Sie zu einem aktiven Gestalter machen? Was bedeutet Selbständigkeit für Sie? Beim Coaching werden Sie Ihr Ziel klar definieren.

Stellen Sie sich vor, Sie haben alles geschafft, was Sie sich vorgenommen haben. Haben Sie das Bild vor Augen? Wie fühlt sich das an? Wie schmeckt es? Wie riecht der Erfolg für Sie?

Je nach Zugangskanal fühlen Sie sich angesprochen. Vielleicht riecht es tatsächlich wie das Meer im Frühling und wie eine exotische Frucht? Dann sind sie der olfaktorische Typ. Der Geruchskanal ist wichtig für Sie. Es klingt gut oder es fühlt sich phantastisch an! Audio oder Kinesthetisch. Ein guter Coach stellt das durch Fragen und Beobachten fest und führt das Gespräch so, dass Sie sich gut aufgefangen fühlen.

Ein Coach hilft dabei Ziele zu formulieren und den Weg zum Ziel zu skizzieren. Verbunden mit Franchiseberatung und Gründercoaching kann ein Coaching der Beginn für einen erfolgreichen Start sein. Coaching bedeutet anlaßbezogenes Lernen. Sie lernen sich und Ihre Aktiva besser kennen und Sie lernen Ihre eigenen Stärken einzusetzen. Schwächen werden auch angesprochen, ein Coaching hilft auch diese Schwächen in Stärken umzusetzen. Probleme sind Herausforderungen und Aufgaben, die sich lösen lassen. Ein Psychologe sucht nach den Ursachen von Depressionen und Psychosen in der Vergangenheit und versucht dann zu heilen. Coaching ist anders. Es ist positive Psychologie. Die Suche nach Zielen und nach Ressourcen und Wegen. Ein Coach kennt aber auch seine Grenzen und wird Sie offen darauf hinweisen, wenn er meint ein psychologisches Krankheitsbild bei Ihnen zu erkennen. Ein guter Coach wird bei Verdacht den Besuch bei einem Psychologen empfehlen und das Coaching unterbrechen. Möglich ist auch das Gespräch von Coach und Psychologen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s