Gaselan Rettung


http://www.rbb-online.de/nachrichten/wirtschaft/2013_04/Protest_gegen_geplante_Schliessung_von_RMG_Gaselan.html

 

The car-free zone in front of the town hall of...

The car-free zone in front of the town hall of Fürstenwalde/Spree, Brandenburg, Germany. (Photo credit: Wikipedia)

 

Ich persönlich würde es begrüßen, wenn ein Traditionsunternehmen wie Gaselan in Fürstenwalde überleben würde. Die Weichen scheinen aber bereits gestellt zu sein. Das Mutterunternehmen braucht Gaselan offensichtlich nicht mehr. Weder als Technologieträger noch als Zulieferer. Die einzige Alternative wäre ein Management-Buy-Out. Und dann stellt sich die Frage, wer die laufenden Kosten und die Löhne und Gehälter zahlen kann und will. Die nächste Frage betrifft den Kundenstamm. Wem gehören die Kunden von RMG? Klare und eindeutige Antwort: RMG und Honeywell. Das ist ja ein wichtiger Grund, warum man Unternehmen übernimmt und in Konzerne eingliedert. Oft genug ist das der einzige Grund.
Also, was ist die Alternative? Neugründung mit einer kleinen Kernmannschaft und Konzentration auf das Wesentliche. Anlagenbau und Flammensperren. Aber auch das wird kein Spaziergang, weil sämtliche Werkzeuge und Zertifikate neu angeschafft werden müssen. Und das kann dauern. Das kostet sehr viel Zeit und Geld. Wenn die Politik einem Startup hier unter die Arme greifen würde, hätte sie meine ganze Sympathie. Aber das wird vermutlich nicht funktionieren. Es müssen Investoren her, die an das Projekt glauben. Mein Tipp: macht das! Es lohnt sich! Das sind gute Leute und gute Produkte! Qualität, die man woanders lange suchen muss!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s