Zeitreisen


Marty McFly

Marty McFly (Photo credit: Wikipedia)

 

Time-Line – Reiseberichte von Zeitreisenden – Time-Line als CoachingFormat

 

Methode NLP Tad James, Wyatt Woodsmall

 

Der Coachee wird Zeitreisender. Er reist unter mentaler Begleitung nahe an den Zeitpunkt des Ereignisses an dem die Ursache von bekannten Problemen vermutet wird. Der Coach ist der Reiseleiter. Er achtet darauf, dass er den Coachee jederzeit in das Hier und Jetzt zurückholen kann. Der Coach ist Sicherheitsgurt und Airbag zugleich. Er steuert die Zeitmaschine.

 

Zeitreisen nach dem Time-Line Format dienen der Beseitigung von erfolgshemmenden Blockaden, deren Ursachen in der Vergangenheit liegen können, der Eliminierung von Ängsten und anderen negativen Gefühlen.

 

Nach einem erfolgreichen Lernprozess lässt der Coachee die Gefühle, die damals entstanden sind, einfach los. Die negativen Ereignisse haben dann keinen Einfluss mehr auf die Gegenwart und Zukunft. Das Problem kann eine Erfolgsblockade, ein unbestimmbares, ungutes Gefühl oder ein fest eingeprägter negativer Glaubenssatz sein. Hemmende negative Gefühle wie Angst, Schuld, Trauer oder Wut werden durch ein erfolgreiches Coaching neutralisiert und haben von da an keinen Einfluss mehr auf den Coachee.

 

Time-Line funktioniert im Grunde wie eine richtige Zeitreise. Wir reisen in die Vergangenheit und beseitigen die Ursachen für unser heutiges negativ aufgeladene Verhalten. Wir machen in der Vergangenheit den Weg frei für die Zukunft. Marty McFly steigt einfach in den DeLorean und sorgt für eine sorgenfreie Zukunft in dem er in die Vergangenheit reist, die Ursachen von Fehlentwicklungen beseitigt und dann ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT reist.

 

Das Löschen von Schuldgefühlen und negativen Belastungen funktioniert übrigens auch in der Seelsorge ganz ähnlich. Sünden aus der Vergangenheit werden reflektiert und durch entsprechende Rituale gelöscht. In den christlichen Kirchen ist es das Opfer von Jesus Christus, das die Vergebung und Tilgung von Sünden erst möglich macht. Hier spielt der Glauben eine große Rolle. Objektiv ist es völlig bedeutungslos, welches Vergehen der Sünder auf sich geladen hat. Das ist Sache der weltlichen Justiz. Die Tilgung von Schuldgefühlen durch Vergebung ist das Fundament für eine positive und schuldgefühlfreie Entwicklung in der Zukunft.

 

Befreit von den Belastungen aus der Vergangenheit kann sich der Coachee auf den Weg zu seinen Zielen in der Zukunft machen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s