Alice im Wunderland


Alice’s Abenteuer im Wunderland Übersetzer: An...

Alice’s Abenteuer im Wunderland Übersetzer: Antonie Zimmermann Orginal Titel: Alice’s Adventures in Wonderland Illustrationen: John Tenniel (Photo credit: Wikipedia)

 

Heidis Coaching Brief Nr. 419 – Alice im Wunderland
**********************************************************

Liebe Freunde

Sicher kennen Sie alle die Geschichte von Alice im Wunderland, wo Alice die Katze fragt, wohin sie gehen könnte:
„Würdest Du mir bitte sagen, welchen Weg ich einschlagen muss?“ „Das hängt in beträchtlichem Maße davon ab, wohin du gehen willst“, antwortete die Katze. „Oh, das ist mir ziemlich gleichgültig“, sagte Alice. „Dann ist es auch einerlei, welchen Weg du einschlägst“, meinte die Katze. „Hauptsache, ich komme irgendwohin“, ergänzte sich Alice. „Das wirst du sicher, wenn du lange genug gehst“, sagte die Katze.

Mit oder ohne Ziel, beide Möglichkeiten sind sehr charmant.
Mit Ziel sind wir sehr fokussiert. Es gibt einen Anfang, einen Schluss, eine Zeit dazwischen. Wir definieren das Endresultat, wir definieren die Dauer, wie lange brauchen wir für was, mit wem machen wir etwas, wir legen ein Budget fest und dann geht es los. Projekte funktionieren so.
Haben wir kein Ziel, keine Richtung, dann liegt der Fokus auf dem Ausprobieren, dem Testen. In der Wissenschaft wird geforscht, man probiert etwas Neues aus, man weiss anfangs nicht genau, wohin die Reise gehen könnte. Auch kreative Menschen haben oft kein Endprodukt im Kopf, sie brauchen offene grosse Zeitfenster. So wie die Katze sagt, man kommt sicher irgendwohin, wenn man lange genug geht.

Experimentieren Sie im Alltag doch mit beiden Möglichkeiten. Manchmal sind klare, exakt definierte Ziele notwendig, um vorwärtszukommen. Und manchmal braucht es den Mut, etwas Neues einmal auszuprobieren. In solch einer Phase macht es mehr Sinn, ohne Struktur, scheinbar richtungslos etwas zu machen oder abzuwarten, um etwas Neues zu erfahren.

Ich wünsche Ihnen eine wunderschöne Sommerzeit.

Ganz liebe Grüsse
Heidi Röthlisberger

PS: Die nächsten zweieinhalb Wochen bin ich unterwegs. Ich wandere mit meinem Partner den „Westweg“, einen wunderschönen Fernwanderweg quer durch den Schwarzwald, 280 km von Pforzheim nach Basel.
Ab 1. Juli bin ich wieder da und ab dann telefonisch wie auch per Mail wieder für Sie erreichbar.

***********************************************

Heidi Röthlisberger; MCC
Life Coaching am Telefon
ICF Master Certified Coach
http://www.heidisworldwidecoaching.com

Feldstrasse 56
4123 Allschwil
Schweiz

+41 61 534 17 08 (Phone)
info@heidisworldwidecoaching.com

 

#192 Become a leader in your field!


Bundesarchiv Bild 183-38776-0001, Hadmersleben...

Bundesarchiv Bild 183-38776-0001, Hadmersleben, Grünspargelzüchter (Photo credit: Wikipedia)

Become a though leader in your field!

oder

Werden Sie ein Spitzenreiter und Vorläufer auf Ihrem Gebiet!

Was ist Ihr Gebiet? Wo sind Sie am stärksten? Was wollen Sie wirklich? Es ist die Frage aller Fragen. Sein oder Nichtsein! Das ist tatsächlich DIE FRAGE! Wo können Sie der Beste sein? Kennen Sie das Gefühl? Sie haben sich für eine Ausbildung, ein Studium, eine Spezialisierung entschieden und stellen irgendwann fest, dass Sie ein Ziel verfolgen, das vielleicht nicht so ganz das richtige Ziel ist. Was macht man da? Aufhören und etwas Neues anfangen? Das wäre naheliegend. Aber es wäre vermutlich auch falsch. Wenn wir uns die vielen jungen Leute ansehen, die eine Lehrausbildung beginnen und nicht zu Ende bringen, dann wird das Dilemma deutlich. Es ist wichtig, sich für eine Sache zu entscheiden und sie dann mit Hingabe auszufüllen. Wer eine Ausbildung begonnen hat, kann durchaus wechseln, wenn sich herausstellt, dass man etwas ganz Anderes will. Aber einfach hinwerfen und sich in den Garten setzen um auf ein Wunder zu warten? Nein! Das ist ganz sicher falsch. Aber es wird auch deutlich, dass jeder Mensch ganz genau herausfinden muss wo seine Interessen, seine Talente und seine Möglichkeiten zu finden sind. Was treibt uns an? Wem eifern wir nach? Wie immer gilt der Satz: Learn from the best! Lernen wir von den Menschen, die uns als Vorbild dienen. Das ist der erste Schritt. Wer wollen wir sein? Welche Rolle wollen wir einnehmen? Was wollen wir erreichen? Leben wir für oder gegen unsere Überzeugungen? Sind wir glücklich mit dem, was wir tun? Wissen wir genug über das was wir gerne machen wollen? Was ist Ihr Feld? Otto Scharmer beschreibt in seiner „Theory U“ das Feld als Metapher für Aufmerksamkeit und Potential. In einem Feld steckt alles drin. Ein Bauer geht im Frühjahr über das Feld und prüft den Zustand des Bodens. Er bringt die Saat aus und er beobachtet das Wachstum. Er braucht viel Zeit und Aufmerksamkeit um sich in das Feld hinein zu denken. Wir selbst sind so ein Feld. Ein idealer Nährboden für eine ganz besondere Fähigkeit, die gefunden und ausgebildet werden muss. Nehmen wir an, Sie haben ein ganz besonderes Vorbild. Ein bekannter Musiker könnte so ein Vorbild sein. Er oder sie kann tanzen, singen und begnadet Klavier spielen. Können Sie das auch? Steckt das Talent in Ihnen? Oder haben Sie andere Qualitäten? Vielleicht sind Sie ein begnadeter Lehrer, der in der Lage sein wird, Jugendliche zu begeistern und bei ihrem Weg in die Zukunft zu begleiten? Was ist das versteckte Talent in Ihnen? Wer wollen Sie sein? Wer werden Sie sein? Wie reagieren unsere Freunde und Bekannte, wenn wir von unseren Plänen sprechen? Trauen die uns das zu? Es ist interessant sich über seine Ideen zu unterhalten und gemeinsam immer mehr auszubauen! Diese Feldbetrachtung kann sich gerne schnell ausbreiten und groß werden. Machen Sie sich ein Mindmap Ihrer Ideen! Betrachten Sie Ihre Möglichkeiten! Lassen Sie sich nicht einschränken, sondern lassen Sie es zu: So werden Sie zu einem Menschen, der in der Lage ist neue Wege zu gehen. Andere werden Ihnen möglicherweise folgen. Wäre das etwas für Sie? Reden Sie einfach mit dem Coach Ihres Vertrauens. Der weiß wie man solche Gespräche führt. Und denken Sie immer daran: Sie können nur da am besten werden, wo Ihre Talente und Ihre Berufungen zu finden sind. Wenn Sie an dieser Stelle ansetzen und voller Energie dran bleiben, dann werden Sie Erfolg haben! Betrachten Sie Ihr Feld und Ihre Möglichkeiten ganz genau. Nehmen Sie sich die Zeit dafür. Fühlen Sie sich hinein. Sie werden es wissen, wenn es so weit ist.