Neuland


English: President Barack Obama and First Lady...

English: President Barack Obama and First Lady Michelle Obama are welcomed by German Chancellor Angela Merkel and her husband, professor Joachim Sauer, to Rathaus in Baden-Baden, Germany. Deutsch: Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Ehemann Joachim Sauer begrüßen US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle Obama beim Staatsempfang auf dem Marktplatz Baden-Baden. (Photo credit: Wikipedia)

 

Neuland Internet

 

Merkel hat völlig recht. Das Internet ist ein unbekanntes Land. Wir beginnen gerade erst es zu entdecken. Der Twitter-Sturm und die Häme über ihren Begriff vom Neuland ist nicht angebracht. Viele Kommentare gehen vollkommen an der Wirklichkeit vorbei. Das Internet ist Neuland, weil niemand weiß, wie wir in nur 5 Jahren damit arbeiten werden und was das für die globalisierte Welt bedeuten wird. Internet ist vor allem eine Frage der rechtlichen Rahmenbedingungen. Wir regen uns darüber auf, dass wir als Deutsche anderen rechtlichen Regeln unterliegen, als die US-Bürger im Inland. Es ist möglicherweise verboten Gespräche zwischen US-Bürgern abzuhören und aufzuzeichnen. Sobald ein EU-Bürger in die USA anruft oder reist, wird er als Ausländer behandelt. Wenn wir Cloud Lösungen nutzen, dann meinen wir Google Apps, Apple, Microsoft, IBM, Oracle und ähnliche Produkte. Es gibt zwar Alternativen, aber die sind wesentlich sperriger zu bedienen. Deutschen Unternehmen, die Cloud Anwendungen nutzen müssen um Wettbewerbsvorteile auszuspielen, sollten ihre Daten im EU-Raum speichern. Das wird jedenfalls von offizieller Seite empfohlen. Deutsche Softwareanbieter haben natürlich ein Interesse daran, ihre Kunden nicht an die Konkurrenz aus Übersee zu verlieren. Aber das ist kein gesunder Wettbewerb, der sich auf bessere Produkte stützten kann. Die besseren Produkte sind durch die Bank amerikanische Produkte. Die Alternative lautet OpenSource. Aber das ist ein anderes Thema. Dazu vielleicht später mehr.
Was wäre eigentlich, wenn wir einen gemeinsamen Rechtsraum hätten? Was wäre, wenn im Rahmen der transatlantischen Freihandelszone europäisches und amerikanisches Recht angeglichen werden würde? Zugegeben, das ist eine kühne Idee. Aber nehmen wir einmal an, wir wären als Europäer automatisch Amerikaner und umgekehrt? Wenn das so wäre, dann würden unsere Daten auch in der US-Cloud automatisch den selben Schutz genießen, wie es in den USA üblich ist. Die Globalisierung der Welt erfordert auch in dieser Hinsicht eine rechtliche Anpassung. Vielleicht hat Angela Merkel das gemeint, als sie von Neuland sprach. Wir betreten völlig unbekantes Neuland. Wir müssen uns mit Dingen beschäftigen, die vor einigen Jahren noch vollkommen unbekannt waren. Das Internet entwickelt sich so rasant, dass jeden Tag neue herausforderungen auftauchen. Das ist definitiv Neuland. Ich traue der Kanzlerin zu, dass sie weiß wovon sie spricht. Mit Unwissenheit hat das ganz sicher nichts zu tun. Wer das glaubt, hat nur die Spitze des Eisbergs gesehen. Shitstormer aller Klassen: Denkt noch einmal darüber nach! Es ist Neuland!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s