Mindmap-Organigramm Rollenklärung


Lebens-Berufs-Wege-Coach
Rollenklärung von Führungskräften

Wo stehe ich als Führungskraft? Welche Möglichkeiten und Spielräume habe ich? Wie kann ich auf die vielschichtigen Herausforderungen verantwortlich reagieren, im Sinne von Finden der angemessenen Antworten?

Klären Sie, welche Rolle zu Ihnen passt.

Sie sind ganz alleine. Wo genau stehen Sie eigentlich? Wer erwartet was von Ihnen und was erwarten Sie von Anderen. Wer ist ihr direkter Vorgesetzter? Wer sind Ihre Untergebenen? Wer sind ihre Unterstützer und wer Ihre Gegenspieler? Was ist Ihre Aufgabe? Was wollen Sie eigentlich erreichen? Gehen Sie ein paar Schritte beiseite und sehen Sie sich um. Betrachten Sie sich und Ihre Umgebung mit den Augen eines analytischen Roboters. Schauen Sie sich die Zeitlinie an. Wo werden Sie in einem Jahr stehen und was werden Sie in 10 Jahren machen?
Schauen Sie sich die Rollen an, die Sie und Andere spielen und skizzieren Sie das mit einem Mindmap-Organigramm. Was ein Organigramm ist, wissen Sie. Eine Mindmap kennen Sie auch. Ein Mindmap-Organigramm ist zunächst eine hierarchische Darstellung der Verantwortlichkeiten in einem Unternehmen. Dazu kommen Querverbindungen und Notizen zu den unsichtbaren Fäden, die eine Organisation zusammenhalten.
Nehmen Sie sich jede einzelne Person in Ihrem Organigramm vor und beschreiben Sie die Rollen, die diese Person spielt. Lassen Sie sich einfach Zeit und lassen Sie Ihre Gedanken frei! Sie werden schnell feststellen, das Ihr Unternehmen ein wenig anders aussieht, als es auf dem ersten Blick erscheint.
Ein Wirtschaftsdetektiv erzählte mir folgende Geschichte. Sie ist synonym für unsichtbare Rollenspiele in Organisationen und Unternehmen. In einer Firma wurden regelmäßig Gegenstände und Material entwendet. Der Firmeninhaber wollte natürlich wissen, wer der Dieb war. Es kam zu einer aufwändigen Untersuchung die dem Inhaber eine 5-stellige Summe kostete. Als dann herauskam, wer der Dieb war, stellte der Unternehmer die Untersuchungen ein und ließ alles im Sand verlaufen. Er wollte weder eine Strafanzeige stellen, noch den Missetäter rauswerfen. Die Beweislage hätte für eine fristlose Kündigung mit Strafanzeige ausgereicht. Es stellte sich heraus, dass der Unternehmer den Dieb brauchte. Das glaubte er jedenfalls. Ohne ihn wäre das Unternehmen nicht überlebensfähig gewesen. Der Missetäter war der beste und einzige Freund des Unternehmers. Sie waren ein ungleiches Paar. Ein erster Blick auf das Unternehmen hätte das niemals ergeben. Der Unternehmer ließ also alles beim Alten und verpflichtete den Detektiv zu Stillschweigen. Die Geschichte zeigt deutlich, dass es in Unternehmen Hierarchien gibt, die auf dem ersten Blick nicht zu erkennen sind. Manchmal sind es nur Sympathie oder Abneigung, die eine größere Rolle spielen als man annimmt.
Wer will was erreichen? Wem nützt es? Nehmen Sie sich Zeit, die Rollen zu klären! Öffnen Sie die Augen und lassen sich nicht täuschen vom scheinbar Offensichtlichen. Lassen Sie sich nicht beeinflussen und schreiben Sie sich alles auf. Sehen Sie sich in der Rolle eines analytischen Roboters. Beschreiben Sie auf Ihre eigene Rolle leidenschaftslos aus dem Blick ihres Chefs und ihrer Mitarbeiter. Was denkt Herr X, Y, Z von Ihnen? Was für eine Rolle sollen Sie spielen? Was für eine Rolle wollen Sie spielen? Wer wollen Sie sein?
Sie werden sich wundern, was Sie alles entdecken werden! Viel Glück bei einem spannenden Detektivspiel!

/aktualisiert am 05.05.2017/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s