Google`s Panda und Penguin – Freund oder Feind?


SEO und Suchmaschinenoptimierer haben ein Problem. Immer wenn Google seine Kriterien für das Suchmaschinenranking ändert, stehen die „optimierten“ Webeseiten auf dem Prüfstand. Gehen wir einfach mal davon aus, dass Google Webseitenbetreiber belohnt, die tatsächlich interessante Inhalte liefern. Sinnloses Marketing BlaBlaBla interessiert niemand.

1001 Erfolgs-Geheimnisse

Google Panda & Penguin

Die meisten Blogs würden ohne Google mehr als die Hälfte ihrer Besucher verlieren. Bei einigen Seiten ist dies sogar deutlich höher. Deshalb fürchten auch viele Blogger, dass Google den eigenen Blog durch periodische Updates (welche sich Panda und Penguin nennen) herabstufen könnte.

Doch muss man sich wirklich davor fürchten? Wann ist man anfällig dafür und was kann man tun, damit man die Wahrscheinlichkeit reduziert, von Google herabgestuft zu werden?

Schließlich ist ja auch der umgekehrte Fall denkbar: Man wird von Google weiter nach vorn gereiht in den Suchergebnissen.

Im Folgenden möchte ich euch meine eigenen Eindrücke zu diesem Thema schildern:

Ursprünglichen Post anzeigen 1.043 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu “Google`s Panda und Penguin – Freund oder Feind?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s