Coaching für Realisten


Ich muss es einfach mal los werden. Ich habe ein Problem mit Leuten, die ständig auf der Mission sind die Welt und vor allem die Welt in uns, verbessern zu wollen. Das hat nichts mit Coaching zu tun. Ewig freundlich grinsende, immer ausgeglichene, Menschenversteher gehen mir mächtig auf die Nerven. Das ist genau das selbe wie diese Flut von ekelhaft, schmierigen Frauenverstehern, die heutzutage überall wie Pilze aus dem Boden schießen. Niemand braucht so etwas.
Wenn von Coaching die Rede ist, geht es durchaus um psychologische Beratung. Coaching hat aus meiner Sicht nichts mit Esoterik zu tun. Das ist jedenfalls nicht mein Ansatz. Es mag ja durchaus erfolgreiche Coachs geben, die mit Klangschalen und Duftkerzen, Myhrre und Weihrauch, hantieren. Ja, es ist wichtig, dem Klienten eine Umgebung zu schaffen, die er als angenehm empfindet. Aber Coaching ist das nicht. Da geht es viel öfter um das Heraustreten aus der Komfortzone. Wer Veränderung will, muss aktiv werden. Ein Coaching setzt genau an dieser Stelle an.
Was macht einen Coach kompetent? Was für Fähigkeiten muss er haben? Woran erkennt man die Qualität eines Coachs? Diese Fragen sind sehr wichtig, weil sich niemand auf ein Coaching einlassen kann, der nicht von der Kompetenz „seines“ Coach absolut überzeugt ist.
Je mehr Kompetenzen und Berufserfahrung ein Coach hat, um so besser kann er sich auf die individuelle Situation seines Klienten hineinversetzen. Allerdings sollte der kompetente Coach nicht wie ein Bauchladenhändler daherkommen, der „für jeden etwas“ anzubieten hat. Das ist nicht glaubwürdig und das siehst nicht nach einem kompetenten Coach aus. Wie bei jedem Beraterberuf muss sich auch ein Coach in auf eine Reihe von Kernkompetenzen konzentrieren. Er sollte jedoch nicht nur ein Werkzeug in seinem Werkzeugkasten haben. Ein Schweizer Taschenmesser ist da schon ein sinnvolleres Werkzeug. Ein Klempner kann nicht alles nur mit einem einzigen Schraubendreher oder einer Bohrmaschine erledigen. Der psychologisch oder psychotherapeutisch ausgebildete Coach, der dazu neigt jedes Thema aus dieser Richtung zu lösen, ist genau so falsch unterwegs wie ein Coach ohne psychologischen Erfahrungshintergrund, der aus jedem Anliegen ein Organisations- oder Strategiethema macht. Coaching ist Beides. Sowohl kühle Organisationsaufstellung, als auch der weiche, menschliche Faktor. Ein Coach muss in beiden Welten Zuhause sein. Ich wiederhole mich möglicherweise. Aber ein Coach deckt nicht nur die psychologische Ebene (-10 …. 0) ab, sondern vor allem die positive Richtung (0 … +10). Psychologen beschäftigen sich oft mit den Ursachen und der Vergangenheit, während ein Coach vor allem in der Zukunft unterwegs ist. Das ist keine Zauberei und kein Hexenwerk, sondern Handwerk. Ein Coach ist ein Meister seines Faches. Er kann vieles lernen und sich aneignen, aber das Wichtigste an einem Coach ist, dass er ein guter Leiter ist. Menschen merken, ob sie jemand vertrauen und ihm folgen können. Das hat sehr viel mit moralischen und ethischen Grundsätzen zu tun. Ein Coach muss sich auf seinen Klienten einstellen und ihm das sichere Gefühl geben, dass er absolut vertrauenswürdig und erfolgreich arbeiten wird. Wenn das Vertrauensverhältnis nicht aufgebaut werden kann, funktioniert psychologische Beratung und insbesondere Coaching nicht. Ein Coach kann auf die Frage, warum er Coach ist und was seine Visionen und Ziele sind, eine eindeutige Antwort geben. Stellen Sie dem Coach Ihrer Wahl diese Fragen, so werden Sie sehr schnell erkennen, mit wem Sie es zu tun haben. Und dann entscheiden Sie sich, ob der Coach die Kompetenz hat, die Sie für das Erreichen Ihrer Ziele brauchen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Coaching für Realisten

  1. Also, wenn ich das so lese, dann bin ich wohl ein Coach. Hab ich garnicht gewusst. Ist mir neue. Aber warum nicht? Allerdings komme ich von der Technisch, organisatorisch und strategischen Seite. Nenne mich Berater. Übrigens, ich habe nich Termine frei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s