Coaching für Choleriker?


Das Thema Choleriker steht immer wieder auf der Tagesordnung. Es ist auch eine beliebte Suchanfrage, die auf meinen Blog führt. Viele meiner Klienten leiden offenbar unter Cholerikern. „Du könntest mal meinen Chef coachen. Der könnte das gut gebrauchen! Der ist so was von aufbrausend und ungerecht.“ Ich höre aufmerksam zu und versuche klarzustellen, dass man einem Choleriker während eines Anfalls niemals widersprechen oder gar reizen solle. Choleriker sind sich ihres Tuns oft nicht einmal bewusst. Sie betrachten das, was sie tun und wie sie es tun als den Normalfall. Sie wissen es nicht anders. Es gibt durchaus Menschen, die sich ganz bewusst geändert haben, als ihnen klar wurde, wie ihr Auftritt auf andere wirkt.
Das Thema wie man mit einem Choleriker umgeht, ist offenbar sehr beliebt. Auf jeden Fall stelle ich einen großen Leidensdruck bei meinen Gesprächspartnern fest. Ihr größter Wunsch ist es, dass ich ihren Chef coachen und ihn von seinem unangenehmen Leiden befreien würde. Ich habe bislang oft die Behauptung aufgestellt, dass man einen Choleriker nicht heilen kann. Nach einem Gespräch mit einem befreundeten Psychologen, er will nicht genannt werden, ich nenne ihn Dr.Freund ;-), bin ich zu der Ansicht gelangt, dass es sich bei Cholerikern um mehr oder weniger kranke Menschen handelt. Wenn das dem Choleriker klar würde, dann würde er alles tun um sich zu ändern. Wenn man bedenkt, dass ein cholerischer Anfall tatsächlich viel schlimmer ist, als Mundgeruch, dann ist es ein Wunder, dass die betroffenen Menschen nicht zu den Psychologen strömen. Denn genau dort gehören sie hin. Es handelt sich ganz eindeutig um eine psychische Störung. Ich bin mir heute ganz sicher. Es ist sehr leicht zu erkennen und man kann sogar etwas dagegen tun. Allerdings ist das kein Job für einen Coach. Wir befassen und nur mit gesunden Menschen. Wenn wir eine psychische Störung feststellen, verweisen wir auf einen Arzt, der so etwas heilen kann.
Der Begriff Choleriker ist eine traditionelle Einstufung von menschlichen Verhaltensmustern in vier Grundtypen. Choleriker, Sanguiniker, Phlegmatiker und Melancholiker. Die Einteilung in vier Typen geht auf Mittelalter und Antike zurück. Die moderne Psychologie kennt diese Klassifizierung nicht mehr. Jeder Mensch vereinigt in seiner Psyche alle Wesenzüge.
Hinter besonders aufbrausendem, aggressivem Wesen der Choleriker, aber auch gegenteilig hinter Depressivität oder Gleichgültigkeit,stecken oft psychische Störungen. Diese können auf Erkrankungen zurückzuführen sein, oder durch äußere Faktoren, wie Stress oder Mobbing, hervorgerufen werden. Wenn bei Kindern beispielsweise das ADHS-Syndrom (Hyperaktivität) besteht und nicht erkannt und therapiert wird, kann es sich im Erwachsenenalter fortsetzen und manifestieren. Das zeigt sich auch in einer fortgesetzten Unruhe, Impulsivität und Unnachgiebigkeit.
Wer einmal begriffen hat, dass sich hinter einem Choleriker kein böser Mensch verbirgt, sondern eine verletzliche und unsichere Seele, wird anders mit solchen Ausbrüchen umgehen. Es ist unbestritten, dass wir anstreben sollten erwachsen miteinander zu kommunizieren. Ein erster Schritt einen Choleriker zum Umdenken zu bewegen, ist es ihm vor Augen zu führen, wie sein Handeln auf die Umwelt wirkt. Das ist nicht einfach, aber es ist ein erster Schritt. Wenn einem Choleriker klar wird, dass ein cholerischer Ausbruch immer ein Zeichen von Schwäche und Unsicherheit ist, hat der eine realistische Chance umzudenken und sich selbst zu beobachten. Es ist aber nicht die Aufgabe von Mitarbeitern, ihren Chef zu therapieren. Also Vorsicht beim Umgang mit cholerischen Chefs.
Im Familienumfeld sind Choleriker ebenfalls ein heißes Thema. Sie verstecken sich oft hinter einer Fassade.
Ich fasse noch einmal zusammen. Ein Coaching für Choleriker ist ausgeschlossen, solange sie sich nicht einem praktizierenden Arzt anvertraut haben. Ein Coach heilt nicht. Wir beschäftigen und mit der Skala von 0 bis +10, während sich Psychologen, Heilpraktiker und Psychotherapeuten mit der negativen Skala von -10 bis 0 befassen. Die positive Botschaft ist, dass Menschen sich ändern können, wenn sie es wollen. Ein Choleriker kann sich, entgegen einer weit verbreiteten Meinung, durchaus ändern. Er muss es aber wirklich wollen.
Wir ändern niemals einen Menschen, ohne dass er erkennt, dass es notwendig ist. Das liegt in seiner persönlichen Freiheit.

 

 

 

Advertisements

6 Kommentare zu “Coaching für Choleriker?

  1. Das Post lässt sich auch auf alle anderen Formen des Herrischen, Aufbrausenden und Domminieren übertragen. Meiner Erfahrung nach kann man verschiedene Formen vorfinden:

    Taktischer Cholieriker. Er hat gelernt, dass man ein unerwünschtes Gespräch bzw. Diskussion schnell mit einem Ausbruch beenden kann. Der grosse kräftige Mann baut sich in so einem Fall vor dem Kleineren auf und … Aber was macht der Kleine, Schmächtige? Er macht sich mit Worten und Lautstärke gross und stark. Das kann zur unangenehmen Gewohnheit werden, weil es durchaus einem (Suchtgefährlichen) Adrenalinkick geben kann.

    Rollencholeriker. Er denkt, dass dieses Verhalten zur Rolle gehört. Er ist meist in einer stark hierarchischen Umgebung aufgewachsen. Hat gelernt, dass „man das so macht“. Er kann sich einen anderen Führungsstil aneignen, indem man ihm die anderen Führungsstile aufzeigt, ihn wählen lässt und ihn trainiert.

    Nachmachcholeriker. Im Gegensatz zum Rollencholeriker kann der Nachmachcholeriker nicht zwischen Rolle und Charakter unterscheiden. Er ist ganz allgemein dominiert worden und meint nun auch allgemein dominieren zu müssen. Es kann helfen ihm die Frage zu stellen: OK, Du bist der Meinung ohne Dominieren geht es nicht – aber immer? Das macht einen lächerlich!? Die Welt brennt nicht immer! Es muss auch mal ruhige Zeiten geben. Also, wenn es schon sein muss, dann solten wir das eigrenzen. Wann ist Dominanz richtig? Im Weiteren wiederholt sich die Scene – irgendwann kommt er dann lachend auf einen zu und fragt: „Na was streichen wir heute?“. „Nichts mehr, Du hast es begriffen. Aber wir bleiben wachsam.“.

    Funkltioniert das nicht, dann kann meist der Psychologe helfen.

    Das Problem dieser Menschen ist meist, dass sie in einer alternativlosen Welt stecken. Sie wurden „gebrochen“, wie es in dogmatischen Umgebungen gängige Praxis ist. Trifft man auf einen Choleriker in einer erfinderischen Umgebung, dann ist es meist Druck bzw. Stress.

    Gefällt mir

  2. So einen Schwachsinn, habe ich schon lange nicht mehr gelesen ! Wenn alle persönliche Eigenschaften des Menschen ,die einem nicht in den Kram passen als psychische Erkrankungen gesehen werden,dann sind diese Menschen selbst auch psychisch krank. Zwischen einer cholerischer Persönlichkeit und Psychische Störungen liegen oft Welten. Man darf nicht vergessen, dass auch cholerische Menschen positive Eigenschaften haben. Sie sind oft sehr hilfsbereit und besitzen einen enormen Tatendrang . Sie sind oft sehr gut organisiert . Und unbehandelte ADHS hat nun wirklich absolut gar nichts mit cholerischer Persönlichkeit zu tun. Diese Aussage ist einfach nur lächerlich !

    Gefällt mir

  3. hallo erstmal .. ich bin 19 jahre alt und habe in letzter zeit öfters festgestellt das sich cholerische merkmale in meiner persönlichkeit widerspiegeln. Ich hab seit Dezember 2016 eine Freundin die ich seit September 16 kenne ( über lovoo falls euch das was sagt ). Ich kann nicht mehr sagen wie das sie das beste ist was mir passieren konnte und ich mich nicht glücklicher schätzen kann. Wir haben in der letzten Zeit des öftern kleine und auch mal größere zankereien gehabt zum Teil wegen meiner Eifersucht(übrigens Sternzeichen Skorpion) und meinem Drang zu erfahren mit wem sie z.b geschlafen hat und mich interessiert dann nicht nur dieser akt sondern auch genau was geschrieben wurde oder sonst was ich will nicht als kontrollfreak dagestellt werden ich vertraue ihr ja aber ich hasse es zu lesen das es mal andere in ihrem leben gab was komplett normal ist aber anstatt es zu lassen verbohre ich mich und mach mich selbst sauer was sich aber legt und nach ein paar tagen ist der vorherige mann sogar vergessen. Ich weiß das ich der erste für sie bin bei dem es sehr besonders ist und die liebe echt ist und sie sagt es auch ständig ich glaube ihr auch voll und ganz trotzdem regt mich es manchmal auf wenn ich darüber nachdenke was total unnötig ist was ich dann selbst irgendwann erkenne oder gesagt bekomme wenn ich rat suche. Ich war selbst nicht besser wenn nicht sogar schlimmer. Wir haben oft probleme im thema kommunikation zum teil da sie vieles nicht versteht das ich ihr zeige oder erkläre was mich dann während ich es erkläre zur weißglut treibt z.b ich erkläre 5 mal das selbe das war am anfang ein grund das ich an die decke gehe was noch ein harmloser vergleich war.. es wird von zeit zu zeit schlimmer und ich erkenne es langsam selbst das ich ein problem habe meine oma sagte damals schon ich wäre choleriker da ich zu ihr nicht anders war .. direkt aufbrausend geworden wenn mir tipps gegeben wurden z.b zum thema schule oder leben in den griff bekommen .. ich hab mich die letzten stunden viel mit merkmalen eines cholerikers beschäftigt und in vielem konnte ich mich wiederspiegeln.. ich möchte das nicht ich will was ändern um mit meiner freundin diese beziehung zu führen die es sein könnte ohne diese unnötigen wutausbrüche .. ich habe sogar schon gegen dinge geschlagen oder ich laufe oft einfach weg und werfe ihrf beleidigende dinge an den kopf die ich sonst nieee in meinem leben sagen würde was ich dann nach 5-10 minuten überhaupt nicht nachvollziehen kann und total bereue. ich bin verzweifelt da ich meine verankerungen nicht komplett verändern kann und selbst keine psychologe bin oder therapeut .. ich möchte mich bessern da sie es einsieht wie ich bin und mit mir daran arbeiten möchte und ehrlich gesagt wünsche ich das keinem menschen. oft ist der grund auch das wir beide im recht sein wollen und unseren kopf durchsetzen müssen. widerrum habe ich noch nie was echteres gefühlt als ihre liebe und meine ihr gegenüber. Ich würde nicht soviel ändern wenn diese frau mir nichts bedeuten würde . was ich sagen möchte ist das ich überhaupt kein plan hab wie ich dieses „in vergessenheit geraten“ unter kontrolle bekomme .. die letzten tage sagte ich öfters ich bessere es aber sobald wieder irgendwas ist oder ich was falsch verstehe gehe ich an die decke zumteil erst nachdem meine freundin energisch entgegenkommt mit sowas wie : beruhig dich doch mal und hör mir zu .. in dem moment denk ich aber wieder: wütend wütend ich werd missverstanden was vielleicht aber gar nicht so ist .. ich verstehe mich irgendwie voll und ganz aber auch gar nicht -.- wie das ich mir schwöre ich höre auf und reduziere es aber im moment der wahrheit vergesse ich es wieder für den ersten moment falls ihr wisst wie ich das meine . am anfang dachte ich sogar an schizophrenie wegen diesen up an downs meines verhaltens widerrum verbinde ich auch viel missverständnis mit meiner festgestellten auditiven wahrnehmungsstörung was am anfang jahrelang als ADHS abgestemepelt wurde und ich unnötig tabletten wie medis rita equasym usw nehmen musste .. ich würde einfach gerne erstmal einen rat hören und eine sinnvolle antwort als feedback erwarten da ich jetzt nicht mein komplettes leben hier abratten will ..^^ peace lg

    Gefällt mir

    • Lieber Justin, das was Du beschreibst, ist kein Coaching Thema. Ich denke, dass Du Deine Ängste (Verlustangst) in den Griff bekommen musst. Du fühlst Dich sehr gut mit Deiner neuen Freundin (das Beste was Dir je passiert ist) und wie ein Nichts, wenn sie nicht mehr da ist. Wie kommst du darauf, dass sie mit anderen Männern fremd geht? Das passt alles nicht ganz zusammen. Ich empfehle Dir, zunächst eine(n) SozialarbeiterIn aufzusuchen. Die sind sehr gute Gesprächspartner und kennen auf die direkten Wege zum Therapeuten. Schau mal in der Umgebung nach den Angeboten. Das kostet nicht. Ein Coaching kostet Dich etwa 90 – 150 EURO pro Stunde.

      VG Ralf

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s