LernCoach


Lernen

Lernen (Photo credit: jensd!)

 

Motivation ist alles. Das gilt besonders beim Lernen. Niemand lernt gerne etwas, das ihn nicht interessiert und von dem er nicht überzeugt ist es zu brauchen. Lernen ist heute sehr oft zu einer Art Bolemielernen verkommen. Schnell Stoff aufnehmen, einen Test schreiben und dann wieder alles vergessen, ist die gängige Praxis. Das ist falsch. Lernen bedeutet einmal erlerntes immer wieder wiederholen, unter anderen Perspektiven betrachten, vertiefen. Das Problem des „Fire and forget“- Lernens ist ganz besonders bei naturwissenschaftlichen Fächern sehr groß. Wer Grundlagen der Mathematik nicht sicher beherrscht und immer wieder vertieft, hat keine reale Chance höhere Mathematik zu begreifen. Ganz zu schweigen von einem sicheren Umgang mit ANALYSIS&Co. Bei Sprachen ist das ganz genau das Selbe. Natürlich ist einem Schüler in der Grundschule selten klar, wozu Grammatik gut ist. Aber es ist absolut unverzichtbar, wenn man später sicher mit seiner eigenen und mit Fremdsprachen umgehen will. Es gibt auch Dinge, die man sicher aus dem Gedächtnis abrufen können muss. Auswendiglernen hat einen Sinn. Es ist gut zu wissen, dass das Gehirn ein leistungsfähiges Organ ist, das niemals überfordert wird, wenn man es geschickt benutzt.
Ich erinnere mich an die Gedichte, die wir in der Schule auswendig vortragen mussten. Ich kann sie immer noch aufsagen. Der Osterspaziergang und Der Handschuh und Der Zauberlehrling. Das Gehirn ist ein unglaubliches Organ. Hilft es, wenn man den jungen Leuten erklärt, dass fast alles was wir erleben und wie wir es erleben nur durch unser Denken gesteuert wird? Es ist unglaublich befriedigend zu denken und zu wissen. Das Gehirn ist unser größtes Sexualorgan. Hilft das jungen Leuten? Vielleicht. Auf jeden Fall ist Motivation alles und es sind die Ziele, die wir uns vor Augen führen müssen. Wissen ist tatsächlich Macht! Es gibt eine kurze Zeitspanne in der Jugend alles erreichen kann. Es gilt alle Angebote zu nutzen und seine Ziele zu definieren. Es gilt, keine Zeit zu verlieren und die Chancen ungenutzt vorbeiziehen zu lassen. Lernen ist so unglaublich wichtig. Aber Wissen ist viel wichtiger! Motivation ist alles! Ich sehe junge Leute, die ihre Drogenerfahrungen machen wollen und für die es wichtiger ist Gras zu rauchen als Auto fahren zu dürfen. Eines Tages werden sie aufwachen und feststellen, dass die wichtigste Zeit in ihrem Leben an ihnen vorbeigegangen ist. Und auf der anderen Seite sind da die jungen Leute, die nach dem Abitur als Au Pair in den USA arbeiten. Wer dann zurückkommt, dem stehen alle Optionen offen. Was soll ich sagen? Lernen lohnt sich und Motivation ist alles. Wie man Motivation aufbauen kann? Ganz einfach: Coaching kann helfen. Es ist schon interessant, dass es in unseren Schulen hauptsächlich um Wissensvermittlung geht. Coaching ist anlaßbezogenes Lernen. Es hilft zu lernen, wie lernen funktioniert.