Coaching ist keine Beratung


Coaching und Unternehmensberatung – eine Abgrenzung

Unternehmensberatung und Business Coaching, das scheint auf den ersten Blick ein und dasselbe zu sein. Aber das stimmt nicht. Business Coaching ist etwas völlig anderes als klassische Unternehmensberatung. Ein langjährig erfahrener Unternehmensberater hat in der Regel keine Ahnung, was Coaching ist und wie es funktioniert. Ich war schon in beiden Rollen unterwegs. Ich spreche das so krass an, weil ich eine klare Kante gegen die Verwässerung dieser Begriffe setzen möchte. Berater etikettieren sich gerne zum Coach um, weil das einfach schicker klingt. Der Unterschied zum Coaching ist vielen überhaupt nicht klar. Ein Unternehmensberater ist ein Berater und kein Coach. Das eine schließt das andere natürlich nicht aus. Ein Coach sollte aber über einige Kenntnisse von Psychologie, NLP und Coaching verfügen. Der ideale Einstieg ist ein umfangreiches Coachingseminar mit praktischen Übungen (min. 60 Stunden) und einer Prüfung mit Zertifikat. Viele Unternehmensberater sind im sogenannten Gründercoaching unterwegs. Ich wiederhole mich gerne: Das hat mit Coaching oft sehr wenig zu tun. Das Etikett ist falsch. Ein Coach ist mehr ein psychologischer Berater, als ein Unternehmensberater.

Coaching ist Prozessberatung. Im IT Umfeld kann das auch sehr schnell falsch verstanden werden. Achtung: Es geht nicht um Geschäftsprozesse! Es geht um den Coachingprozess. Ein Coach steuert den Coachingprozess. Der Klient wird in eine Situation versetzt in der er seine eigenen Ressourcen freisetzen kann. Der Coach ist Meister des Coachingprozesses. Der Coach löst nicht die Probleme seines Klienten, sondern versetzt ihn in die Lage, das aus eigener Kraft zu tun. Coaching stärkt Klienten und setzt die in ihnen schlummernden Kräfte frei. Coaching kann Prozesse erheblich beschleunigen. Das was normalerweise Jahre dauert, kann durch geschicktes Coaching sehr viel schneller erreicht werden. Coaching ist definitiv keine Expertenberatung. Dort verfügt der Berater über mehr Fachwissen als der Kunde. Der Berater gibt konkrete fachliche Hinweise, Empfehlungen und Ratschläge. Ein Coach tut das nicht. Coaching ist eher als Hilfe zur Selbsthilfe zu sehen. Ein einmal angestoßener kurzer Coachingimpuls kann gewaltige Auswirkungen haben. Diese Auswirkungen sind noch Jahre nach dem eigentlichen Coaching zu spüren. Ein Coaching kann tatsächlich das ganze Leben verändern. Und zwar auf der ganzen Linie. Ein Coaching verändert die Zukunft und die Wahrnehmung der Gegenwart. Durch TimeLine kann sogar die Vergangenheit des Klienten verändert werden. Das, was wir als Realität wahrnehmen, ist unser Bild von der Welt. Aber das ist eben der Unterschied zwischen einem Coach, einem Psychologen und einem Berater. Das ist wieder ein anderes Kapitel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s