Choleriker handeln unprofessionell


Choleriker sind ein überaus beliebtes Thema. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht nach diesem Begriff gesucht wird. Choleriker haben es uns offensichtlich angetan. Sie sind ständig dabei anderen etwas anzutun. Ab heute wird zurückgeschlagen! Umarmt eure Choleriker und informiert sie! Warnt sie vor ihren unüberlegten Taten und helft ihnen ein neues und schönes Leben zu führen. Zugegeben, das ist etwas ironisch gemeint, aber warum eigentlich nicht?
Cholerisches Verhalten ist in aller erster Linie ein äußerst unprofessionelles Verhalten. Wer als Choleriker unterwegs ist, zeigt, dass er sich nicht im Griff hat. Damit hat er oder sie ein erhebliches Problem. So ein Verhalten wird in Zukunft nicht mehr toleriert werden. Arrogantes, beleidigendes und aufbrausendes Verhalten von Mitarbeitern wird eindeutig als negatives Ereignis registriert und schadet der Karriere. Jeder Mitarbeiter weiß, dass er professionell mit Konflikten umgehen sollte. Es gibt immer noch Chefs, die glauben, dass ihre hemmungslosen Ausfälle ihr gutes Recht sind. Sie glauben tatsächlich, dass das zum Job dazu gehört. „Chefs sind halt so….“

Aber das ist nicht richtig. Der Typ „Hemdsärmeliger, aufbrausender Chef“ wird in Zukunft immer weniger Chancen auf eine aussichtsreiche Karriere haben. Typen wie der aktuelle Microsoft Chef Steve Ballmer, haben in Zukunft (hoffentlich) keine Chance mehr. Ausnahmen bestätigen die Regel. Professionelles Verhalten ist mindestens genau so durchsetzungsstark wie cholerisches und chaotisches Verhalten. Ich rede von Führungskräften. Genies können sich nach wie vor so aufführen wie sie wollen. Die dürfen das! Allerdings ist man noch lange kein Genie, wenn man sich nicht im Griff hat.

Anleitungen zum perfekten Online-Business


„Das perfekte Online-Business! Ihre Anleitung zum garantierten Erfolg!“

Zum Wochenausklang steht wieder einmal
ein ganz besonderes Webinar auf dem Zettelchen. Um 10:00 Uhr oder 20:00 Uhr
können Sie den bekannten Internetunternehmer Hubert Superreich live bewundern. Er wird in diesem Webinar schonungslos offen berichten, wie er sein Internet-Unternehmen aufgebaut hat, mit dem er heute mindestens 2 Milionen € Jahresumsatz generiert. 

Wenn Sie selbst den Umsatz in Ihrem Unternehmen steigern wollen, ist dieses Webinar besonders wertvoll für Sie!Und das Beste: 
Es entstehen Ihnen keinerlei Kosten!

Ich kann es nicht mehr sehen! So etwas müsste eigentlich verboten werden. Aber auf der anderen Seite ist ja auch jeder Schuld, der darauf hereinfällt. Man wird den Spam einfach nicht mehr los. Das ist das Schlimme! Was wird da nicht alles versprochen. Früher war es die allseligmachende Webseite, die alles richten sollte und heute werden selbstgedrehte Videos und eBooks zum Erfolgsfaktor. Wer’s glaubt….Natürlich ist es toll, wenn man das alles beherrscht. Aber STOP! Was soll das? Dafür gibt es Spezialisten. Alles, was man nicht selbst perfekt und professionell beherrscht kann viel besser und günstiger von einem Experten erledigt werden. Was kostet das? 500 Euro oder 1000 Euro? 2000 Euro? Also Leute überlegt mal: Wie lange müsst ihr arbeiten um 500 Euro einzusparen? Wie lange wollen wir uns noch mit dieser BAUMARKT Mentalität quälen? Jemand, der das nicht wirklich kann sollte die Finger von Webseitenbaukästen lassen. Eine Webseite aus dem Baukasten kann eine professionelle Webseite mit einem guten Design, perfektem Marketingansatz und einer routinierten Programmierung nicht schlagen. Man sieht das und klickt weiter. Merken Sie sich diesen Satz: Garbage In – Garbage Out! – Wo man Müll reinsteckt, kann nur wieder Müll herauskommen!  Ein Werbevideo sollte man sowieso von einem Profi produzieren lassen. Es gibt viel zu viele Homevideos in denen ein lustig aussehender „Profi“ in einer verstaubten Dachstube sitzt um seinem Publikum zu erklären, wie toll sein OnlineBusiness läuft. Das ist einerseits sehr komisch, ich sammele solche Beweise unfreiwilliger Komik, aber es ist auch traurig. Nicht jeder, der eine WordPress-Seite mit einem selbst gedrehten Video veredelt ist auch schon der perfekte Online-Verkäufer. Es sei denn er findet genügten Unbedarfte, die ihm das abkaufen. Und das ist dann ganz nahe dran am Tatbestand des Betrugs. Oder wie soll ich das verstehen? Es kann ja sein, dass ich mit meiner Meinung falsch liege. Aber es geht mir gehörig auf die Nerven! Ich werde mir keine halbstündigen Videos in einem Webinar mehr ansehen nur um am Ende auf den Kauf einer DVD-Sammlung mit einer Endlosschleife von Verkaufsgeheimnissen hingewiesen zu werden. Ich will das nicht mehr! Danke!

Wer Spaß am perfekten Verkäufergerede hat, darf sich einen Homeshoppingkanal im Fernsehen ansehen. Das ist immer noch der absolute Renner!