Ich kann Coach!


Wer glaubt mit Coaching sehr schnell viel Geld zu verdienen, oder auch nur seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können, ist schlecht informiert worden. Selbst gut ausgebildete Psychotherapeuten die sich mit dem Thema beschäftigen und schon Bücher zum Thema veröffentlicht haben, sehen den Coachinghype sehr kritisch. Namhafte Spezialisten wie der Arzt und Dozent Dr. Björn Migge weisen darauf hin, dass nach einer Coachingausbildung keineswegs das große Geld auf die Absolventen wartet. Ich schliesse mich dieser Ansicht an und behaupte, dass eine Coachingausbildung das Verständnis für das Thema vertieft und eine gute Voraussetzung für Selbsterkenntnis, Selbstführung und Beratung ist. Ich vermeide in diesem Zusammenhang ganz bewusst den überstrapazierten Begriff Coaching, weil heute alles gecoacht wird, was “nicht bei Drei auf dem Baum ist”. Ernährungsberater werden über Nacht zum Ernährungscoach. Wenn sie das noch geschickt mit dem Vertrieb von Nahrungsmittelergänzungen paaren und ein paar überzeugte Jünger um sich scharen, können sie vermutlich sogar Geld damit machen. Aber das ist ein anderes Thema. Mit Coaching hat das überhaupt nichts zu tun. Ein Personal Trainer ist noch lange kein Coach und ein Lehrer auch nicht. Business Coaching und Gründer Coaching sind Grenzgebiete. Die Coaches balancieren auf einem schmalen Grat zwischen knallharter Beratung und Coachung. Coaching ist eine Prozessberatung, keine Expertenberatung. Das wird oft verdrängt und der Coachingprozess mündet sehr schnell in eine typische Expertenberatung. Ich arbeite sehr gerne als IT Coach, weil mein beruflicher Hintergrund in der EDV angesiedelt ist. Ich könnte aus einem Coaching direkt ein konkretes Projekt machen, wenn ich zu sehr in die Expertenrolle verfalle. Aber dann verlasse ich meine Rolle als Coach und werde automatisch zum Berater und Projektmanager. Das kann man machen. Ich vermeide es aber im Interesse meiner Klienten. Denen reicht es oft vollkommen, die nötigen Impulse von mir als Coach zu erhalten um dann ihre Ziele selbst zu erreichen. Meine Aufgabe ist die Öffnung zu möglichen Zielen hin und das Finden von Potentialen meiner Klienten. Das ist viel zielführender als Expertenberatung im IT-Bereich. Das bedeutet nicht, dass ich keine Expertenberatung machen könnte. Aber in der Regel verfügen meine Kunden über ein Spezialwissen, dass nur sie haben. Es kommt für mich nur noch darauf an, dieses Potential deutlich zu machen und zu aktivieren. Das ist meine Aufgabe als Coach und dafür werde ich gut bezahlt. Coaching ist ein Beratungsformat mit dem Anspruch keine Ratschläge zu geben. Das erscheint auf dem ersten Blick wie ein Widerspruch, ist es aber nicht. Bereits bei der Berufsberatung von Jugendlichen kommt es nicht darauf an, den ersten Ideen zu folgen, sondern ein Interessenprofil herauszuarbeiten, dass den Möglichkeiten, Zielen und Neigungen der jungen Menschen am besten entspricht. Es macht keinen Sinn irgendeine Ausbildung zu absolvieren um auf halber Strecke abzubrechen und etwas Neues zu beginnen. Berufliche Karrieren verlaufen sich sehr oft in diffusen Vorstellungen. Viele Menschen stellen nach vielen Jahren fest, dass sie besser einen anderen Beruf erlernt hätten. Es wird dann immer schwieriger einen anderen Weg einzuschlagen, auch wenn Berater und Coaches behaupten, dass das möglich wäre, wenn man es nur will. Wir leben von unseren Erfahrungen und es wäre ein großer Fehler, diese Erfahrungen einfach wegzuwerfen und etwas völlig Neues anzufangen. Das birgt die Gefahr in sich, dass man niemals etwas wirklich gut machen wird. Unbewusste Inkompetenz steckt in jedem von uns. Ansonsten würde es nicht TV-Formate wie “Ich kann Kanzler!” geben. Entgegen der landläufigen Meinung am Stammtisch kann keineswegs jeder Kanzlerin oder Kanzler. Viele haben es versucht Bundeskanzler zu werden, wenige haben es tatsächlich geschafft. Aber das ist ein anderes Thema.

Weitere Artikel – Coaching ist anders

Advertisements

3 Kommentare zu “Ich kann Coach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s