Ich bin Choleriker! Was kann ich tun?


“Ich bin Choleriker! Was kann ich tun?”

Herzlichen Glückwunsch, lieber Choleriker!, liebe Cholerikerin! ( denn das soll es ja, in seltenen Fällen, auch geben). Einsicht ist immer der erste Schritt zur Lösung. Der erste Schritt ist getan. Was ist der zweite Schritt?
Als Coach würde ich zunächst einmal über das erhoffte Ziel verhandeln. Was willst Du (gestatten Sie mir bitte das vertraute Du) erreichen? Wie willst du dich verhalten? Was wird dir dann möglich? Wer bist du dann? Wie wirst du von anderen Menschen wahrgenommen? Zu welcher Gruppe gehörst du dann? Was macht das mit dir?

Sehen wir uns zunächst einmal die Ausgangssituation an. Du bist ein ausgesprochener Choleriker. Oder du denkst, dass du ein Choleriker bist. Was ist eigentlich ein Choleriker?

Meine Definition:

Ein Choleriker ist ein Mensch, der sehr schnell aus der Rolle fällt, sich unangemessen ausdrückt und der seine Emotionen nicht im Griff hat.

Bist du das? Fühlst du dich gut charakterisiert? Oder ist das in deinem Fall noch etwas anders? Dann beschreibe mir bitte, wie es sich anfühlt, wenn so ein Anfall kommt. Was passiert da mit dir?

 

Stelle dir bitte vor, es gäbe eine Zeitrafferkamera, die ganz genau jede einzelne Emotion und Handlung aufnimmt. Du bist danach in der Lage in kleinen Schritten alles zu analysieren, was mit dir passiert ist.

Wann passiert der Anfall?

Was genau ist die typische Situation?

Was ist der Auslöser?

Wer ist der Auslöser?

Wer oder was regt dich auf?

Explodierst du? Was passiert?

Wie genau passiert es?

Was genau passiert?

Wie sind die Reaktionen der Anderen?

Wie geht es dir nach dem Ausbruch?

Wie fühlst du dich?

Bist du entlastet und entspannt?

Nimm dir ein Blatt Papier und trage alles in der richtigen Reihenfolge in eine Tabelle ein.

Die Tabelle besteht aus drei Spalten:

  1. Was passiert?
  2. Was fühlst du?
  3. Wie reagieren die Anderen?

Du bekommst nun ein ziemlich genaues Gefühl, wann was mit dir passiert. Versuche dich ein wenig davon zu distanzieren und betrachte den Vorgang von außen. Mache dir ein Bild von dem Menschen der da so cholerisch reagiert. 

Nun können wir einen weiteren Schritt miteinander gehen. Versuche bitte folgende Frage zu beantworten: Wer ist Schuld an deinem Verhalten? Nimm dir jeden einzelnen Eintrag vor und beantworte diese Frage für dich? Wer ist Schuld? Ist das wirklich so? Bist du dir ganz sicher? Kann es nicht auch eine andere Ursache geben?

Wenn du diese Fragen beantworten kannst (und willst) dann sind wir einen großen Schritt weitergekommen. Du bist nun in der Lage einen deiner berüchtigten cholerischen Anfälle bereits im Ansatz zu erkennen und dir bewusst zu machen, was gerade passiert. Du wirst ab jetzt rechtzeitig entscheiden können, ob du dir Kontrolle der Situation an den Choleriker in dir abgibst oder das tust, was sinnvoll und zielführend ist.

Es ist durchaus möglich, dass “es dich wieder packt”. Aber wenn du diese Schritte hintereinander bewusst analysierst, wenn es passiert, dann hast du die Chance die Kontrolle zu behalten.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ich bin Choleriker! Was kann ich tun?

  1. Hallo, vielen Dank für den tollen Artikel. Ich glaube jedoch, dass es nicht so einfach ist und möchte die Begründung dafür mit den Argumenten von Prof. Dr. Gerald Hüther stützen. Wir nutzen unser Gehirn nur zu circa 5%. Die restlichen 95% unserer Aktionen werden vom Unterbewusstsein gesteuert. Menschen, die aus der Haut fahren, haben also ein kleines vollgespeichertes Ding im Hirn sitzen, das programmiert ist, so zu reagieren. Ich war erst gestern bei einem Vortrag von Maik Lärz – er selbst arbeitet mit Wingwave und führte genau diese These ausführlich an. Seit über einem Jahr arbeite ich nun mit meinem Coach zusammen. Ich habe vom ihm unglaublich viel gelernt – er hat mein Leben verändert auf so eine unbeschreiblich befreiende Art und Weise. Aber meine Programmierungen, gerade in Bezug auf in der Kindheit gelerntes, bekommt er durch Fragen nicht weg. Ich denke, dass Coaching hier noch ganz viel Handlungsspielraum hat, um Menschen zu helfen, solche ungeliebten Programmierungen los zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s