Coach werden mit dem Jobcenter?


Coach werden durch eine Umschulung über das JobCenter?

Eine interessante Frage, die mir eben gestellt wurde. “Darf ich Ihnen eine Kundin schicken, die eine Umschulung zum Coach machen will? Hat die Kundin eine Chance auf eine nachhaltige Selbständigkeit als Coach?”

Ohne den Einzelfall zu kennen, kann ich natürlich keine pauschale Aussage machen. Allerdings haben alle Coachs, die ich kenne, entweder ein einschlägiges Studium abgeschlossen und sind als Trainer in einer Festanstellung tätig. Es gibt auch die Variante Coach als Freiberufler, aber das ist ein Thema für sich. Es dauert lange bis genügend Aufträge generiert werden können.
Von Coaching allein kann kaum jemand leben. Es sei denn, Sie sind ein berühmter Coach und Speaker, der die Massen begeistert. Aber darum geht es hier nicht.

Eine Coachingausbildung alleine macht noch keinen guten Coach. Ohne eine mehrjährige Praxis geht gar nichts. Wer Coach werden will, sollte sich einen Brotjob suchen bei dem er Coachingpraxis erwerben kann. Dann kann man Schritt für Schritt die mehrjährige Entwicklung zum professionellen Coach gehen. Ohne Zweifel: Coaching hat eine große Zukunft. Die Frage ist jedoch, wann diese Zukunft kommt, wie schnell sie kommt.
Es gibt keinen Ho-Chi-Mingh-Pfad, also keine unbekannte Abkürzung zum Ziel Coach. Es ist ein Irrtum anzunehmen, dass so etwas schneller geht, als ein einschlägiges Studium und eine zusätzliche Ausbildung zum Therapeuten oder Ähnliches.

Ein Wochenendkurs zum Coach genügt nicht. Allerdings kann das die Initialzündung sein. Eine schnelle Integration in den Arbeitsmarkt durch eine Ausbildung zum Coach ist nicht zu erwarten. Auch wenn die Idee charmant klingt, dass man sich eine Coachingausbildung durch das JobCenter finanzieren könnte. Ich denke nicht, dass so etwas zielführend ist. Im Anschluß kann eine Selbständigkeit als Trainer und Coach stehen. Aufträge sind aber längst keine vorhanden und Aquise aus dem Stand ist eine pure Illussion. Es gibt auch Ausnahmen. Das kommt ganz auf die Umstände an.

Wer so einen Weg gehen will, der muss sehr viel Talent und Glück und vor allem Persönlichkeit mitbringen. Ich denke nicht, dass Langzeitarbeitslosigkeit eine gute Voraussetzung für einen Coach ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s