Coaching – eine therapeutische Beziehung


Ein Coach ist kein Therapeut. Das ist ein Gesetz. Ein Therapeut braucht einen sehr guten Zugang zu seinem Patienten. Es ist die Qualität der Beziehung, die ein Therapeut aufzubauen in der Lage ist, die über den Erfolg eine Therapie entscheidet. Beim Coaching ist das ganz genau so. Wenn es nicht gelingt eine tragfähige Beziehung aufzubauen, dann funktioniert ein Coaching nicht. Auch das ist Gesetz. Ein Abbruch ist dann unvermeidbar.

Ich habe immer wieder Zusammenhänge in den Beratungsformaten wie Seelsorge, Supervision, Therapie und Coaching thematisiert. Die Frage ist immer, woher der Mensch kommt, der eine dieser Möglichkeiten professionell betreibt. Woher kommt ich? Was will ich erreichen? Was ist die treibende Kraft in mir? Wohin will ich?

Ich habe, neben meinem professionellen Leben als Ingenieur und IT Fachmann viele Jahre als ehrenamtlicher Seelsorger gearbeitet. Es hat mir nicht geschadet, ältere und ganz junge Menschen zu begleiten. Im Gegenteil. Seelsorge ist, wenn man sie sorgfältig und sanft betreibt, ein wichtiger Baustein in der Gesellschaft. Der ideale Seelsorger ist ein Mensch, der Ideale und Ziele hat, jemand der vorbildlich auf die Umwelt wirkt. Es ist jemand, der keine billigen Ratschläge erteilt, sondern Möglichkeiten eröffnet und Sehnsucht nach dem Ziel erzeugt. Im christlichen Umfeld liegt es auf der Hand, wohin die Sehnsucht sich richten soll und wie ein Mensch werden soll. Jesus Christus ist der Maßstab für alles. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Aber was treibt einen Coach wirklich an? Geld und Ruhm ist es nicht. Das wäre der falsche Ansatz. Das kann nicht funktionieren. Das allein funktioniert auf keinen Fall!


“Wenn ein anderer Mensch gewillt war, mir etwas von seinen inneren Einstellungen zu erzählen, dann lag darin ein Wert für mich, und wenn es mir nur noch deutlicher wurde, dass meine Einstellungen andere sind.” Carl Rogers

 

“Wir können jederzeit etwas Neues lernen, vorausgesetzt wir glauben, dass wir es können” Virginia Satir

Vielleicht ist Coaching genau das: Ein Coach, ein Coachee und ein neues Lernfeld, das der Coachee vorher nie in seinem Sichtfeld hatte und das sein ganzes Leben neu gestalten und beleben wird. Das Entdecken einer neuen Welt voller Möglichkeiten seiner Klienten ist für einen Coach Berufung und Befriedigung. Darum geht es, wenn ich es mir recht überlege.  

Und manchmal ist es einfach nur die Rückkehr zu Werten und Einstellungen, die man bereits tief in sich trägt. Verantwortung, Liebe, Vertrauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s