Gruppencoaching


Gruppencoaching – was die Klienten darüber sagen

Zugegeben, Gruppencoaching wirkt auf unvorbereitete Teilnehmer zunächst, etwas gewöhnungsbedürftig. Stuhlkreise, Flipcharts, ein Coach (Frau oder Mann).
“Das ist nichts für mich”, denken viele Teilnehmer, wenn sie zum ersten Mal in so eine Situation kommen. Ein paar Tage später ergeben sich andere Aussagen.

Oft hat eine einzige, intensive Woche einen großen Einfluß auf das gesamte weitere Leben. Es geht aktuell natürlich zuerst um -Integration in den Arbeitsmarkt-. Aber das ist nicht möglich, wenn nicht viel tiefer angesetzt wird. Es geht um Identität und Zugehörigkeit. Es geht um die Sinnhaftigkeit des Lebens. Die Idee ist, dass Menschen das was sie tun, gerne tun und dafür brennen. Es geht um Motivation.

“Jede Arbeit ist spannend, wenn man sie richtig macht!”, hat eine kluge Frau einmal gesagt. Und das stimmt. Selbst eine scheinbar langweilige Arbeit im Büro kann effizient und verantwortungsvoll ausgeübt werden. Es gibt keine langweiligen Jobs mehr auf dem Arbeitsmarkt. Wer mit solchen Ideen herumläuft, braucht dringend einen Perspektivwechsel.

Zum Gruppencoaching: Die Fragen, die gestellt werden drehen sich immer um diese Themen. Diese eine Woche ist eine Wanderung in die mögliche Zukunft der Teilnehmer. Es wird tatsächlich alles möglich.
Ein Realitätscheck ist Bestandteil des Coachings. Ohne tiefenpsychologisch auf die Teilnehmer einzuwirken, werden automatisch Fragen in den Raum gestellt, die Blockaden lösen und Ressourcen sichtbar machen. Sehr oft drehen sich die beruflichen Vorstellungen um das scheinbar Bekannte. Allzuoft handelt es sich um völlig falsche Glaubenssätze, die unser Denken limitieren.

 

Das geht nicht.

Das hat noch niemand geschafft.

Das kannst du nicht erreichen.

Du bist zu alt.

Das ist Unsinn. Denk nicht darüber nach.

Das macht man nicht.

Niemand hat Interesse an mir.

Das kann ich nicht.

Und dann erleben wir, das auch andere Menschen ähnliche Einschränkungen einfach so akzeptieren. Und wir erkennen, das diese Leute es schaffen können. Und es liegt auf der Hand, dass wir das auch schaffen können. Niemand wartet auf uns. Aber viele warten auf Menschen, die optimistisch und voller Optimismus in die Zukunft gehen möchten.

Es gibt immer eine sinnvolle Zukunft. Es gibt immer etwas, was wir gerne und voller Hingabe tun. Eine Woche kann die Zukunft eines Menschen verändern. Es geht immer um neue Impulse. Es geht immer um IMPACT (Einfluss)   

Es ist interessant, wie Teilnehmer auf eine Woche Gruppencoaching reagieren. Die meisten sind absolut begeistert, weil sie „So etwas nicht erwartet“ haben. Sie werden in einer Woche an Fragen herangeführt, die sie selbst beantworten lernen. Und zwar an jedem Tag ihres weiteren Lebens. Sie haben gelernt, dass es auch anderen Menschen so geht wie ihnen. Sie haben gelernt sich anderen Menschen zu öffnen und sie haben beobachtet, wie sich andere Menschen ihnen öffnen. Eine achtsame Atmosphäre, völlig ohne Druck und Hintertürchen, haben viele Menschen noch nie erlebt. Hier wird so etwas möglich. Sie lernen Kommunikationsregeln und sie begreifen, wie Kommunikation funktioniert. Es ist nie zu spät, die „Vier-Seiten-einer-Nachricht“ (Schulz von Thun) zu begreifen.

Ein Coaching hat immer eine Wirkung für den Rest des Lebens. Voraussetzung ist immer ein sehr guter Coach, dem es gelingt, Menschen zu öffnen und ihnen Vertrauen und Akzeptanz zu schenken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s