Ziele erreichen durch das Arbeiten auf der Zeitlinie


Ralf Hauser - Coaching Blog

Die Zielearbeit auf der Zeitlinie eignet sich dann, wenn es darum geht, Kraftquellen aus der Biografie des Coachees  zu erschliessen, ohne vergangene Probleme oder den Blick auf vergangene Probleme aufzuarbeiten.

Der Coachee (=Coaching Klient) beschreibt seine Zeitlinie im Raum, von wo nach wo die Gegenwart und Zukunft verläuft. Es wird ein Kärtchen für den Hier und Jetzt Punkt und ein Kärtchen für das Ziel gelegt. Der Coachee beschreibt sein Ziel nach positiven Kriterien.

P = Positiv formuliert in der Gegenwart und so als ob du es schon erreicht hättest. Gehirngerechte Zielformulierung kommt ohne Verneinung und Konjunktiv aus. Wörter wie abnehmen, nicht mehr, kein, sollte, könnte und alles irgendwie unbestimmte bei der Zielformulierung weglassen. Wird das Ziel mir bringen, was ich wirklich will?

O = Ökologie. Der Kern jeder Zielformulierung. Was ist der Preis, den ich bezahlen muß, damit ich das Ziel erreiche? Wie hoch ist mein Einsatz zeitlich, finanziell und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.044 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s