2018 Neujahr


Zu Neujahr

Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
Doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst,
Möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch, Zu Neujahr, aus: Gedichte, Schein und Sein, in: Sämtliche Werke, herausgegeben v. Otto Nöldeke, Band 6, München 1943, S. 388. Quelle)

 

Auf ein Neues Jahr!

Das alte Jahr ist – vorhersehbar- verronnen,

ein neues Jahr ist -leise und endgültig- angekommen.

Es hat geknallt, es wurde geprostet,

unter Umständen auch – getoastet.

Es lag viel Feinstaub in der Luft;

und leise Sorgen, die man nicht ruft;

die Knallerei ist nun verpufft.

Das Alte ist Vergangenheit,

das Neue wartet auf Dich voller Freud.

Was wird gescheh‘n?

Was wird passieren?

Du wirst es seh‘n, Du wirst kapieren.

Wenn es soweit ist,

denn das Neue ist noch nicht geschrieben.

In einem Jahr werden wir

auch dieses noch unbekannte Jahr – nach einem kurzen Countdown,

schnell verlassen.

Unwichtig der Countdown, für alle die ihn verpassen.

Egal was dann gekommen ist;

es wird viel besser, als Du zu vermuten in der Lage bist.

Und wenn es schlecht war, dann war es auch sehr gut,

denn für wichtige Veränderungen fehlt uns heute noch oft der Mut.

/RZ 2018/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s