Das richtige Ziel – Alles ist möglich -MacCoach


Das richtige Ziel – Die wichtigste Grundlage für Erfolg

Nie war es mir klarer als heute. Ich muss mich mehr auf Ziele konzentrieren, anstatt immer nur im Kreis zu laufen. Es liegt auf der Hand, dass wir das machen müssen, was wir am besten können. Aber es liegt fast nie auf der Hand, wohin uns unser Weg führen wird, wenn wir tatsächlich unsere Ressourcen erkennen, weiterentwickeln und unsere Berufung finden und leben.

Nie war es mir klarer als heute. ich schüttele mit dem Kopf, und es fällt mir wie Schuppen von den Augen. Ich finde ein Ziel und spüre, wie es mir geht, wenn ich dieses Ziel erreicht habe.
Also wer bist du? Was ist deine berufliche Vergangenheit und wo warst du wirklich gut? Was hat dich in einen Flow gebracht? Stop! Warte! Nicht das, was HR Manager hören wollen, sondern das was du einem guten Freund erzählen würdest.

Ein Beispiel: Eine frisch gebackene Architektin kam zu einem Bewerbungsgespräch für einen Empfangsjob in einem Immobilienunternehmen. Sie hatte sich auf die Stelle im Empfang beworben, um etwas Geld zu verdienen. Es wurde schnell deutlich, dass sie sich definitiv nicht als Architektin sah. Das war nicht ihr Ziel. Sie orientierte sich noch, was sie als nächstes studieren sollte.
Augen auf bei der Berufswahl! Das gilt besonders im Studium. Es geht sehr vielen jungen Leuten genau so, wie dieser jungen Architektin, die vermutlich nie den Berufseinstieg als Architektin finden wird. Das macht sich schlecht nicht nur in der Curriculum Vitae, sondern ganz grundsätzlich.
Das richtige Ziel beginnt bereits in der Grundschule. “Mathematik ist nicht so mein Ding!”, hört man oft und die vage Vorstellung einer Karriere ganz ohne Mathematik bahnt sich ihren Raum.
Das ist eine extrem falsche Vorstellung. Es ist ein Fehler. Ich bin davon überzeugt, dass gerade Mathematik eine wichtige Grundlage für einfach alles darstellt. Viele Menschen haben Mathematik vermieden und im Abitur abgewählt wo immer es ging. Irgendwann wird ihnen das auf die Füße fallen.

 

Aufgabe: Überlege mal, was alles möglich wird, wenn du Mathematik perfekt beherrscht und die aussuchen kannst, was du einmal tun willst. Welche Ziele erscheinen plötzlich am Horizont?

Aufschreiben!

Die MINT-Fächer sind die Schlüsselfächer für eine moderne Gesellschaft. Wenn du Medizin studieren willst, brauchst du auf jeden Fall sehr gute Noten. Eine 1.0 beeinhaltet – du wirst nicht überrascht sein – eine glatte 1 in Mathematik.

Und wenn wir diese Blockade miteinander gelöst haben, dann geht es zunächst an die Vertiefung und grundlegende Verbesserung deiner mathematischen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Mathematik als Spiel.

Du hast es nur noch nicht probiert. (Und darum glaubst du’s nicht) /Gerhard Schöne- Liedermacher/

Ich kann gut reden. Ich bin Coach und ein älteres Semester. Aber ich habe vor kurzem vor Grundschülern gestanden und habe Mathematikunterricht gegeben. Und dabei war es nicht zu übersehen, dass die Begeisterung für Mathematik nicht sehr weit verbreitet ist.

Eins wurde aber sofort deutlich: Die Schüler, die sich in Mathematik gut fühlen, sind immer die Besten. Und diejenigen, die nichts mit Mathematik am Hut haben, haben trotzdem das Potential dazu. Es kommt tatsächlich darauf an jeden mitzunehmen und von Anfang an Perspektiven aufzuzeigen. Stell dir vor, was dir alles möglich wird!
Und glaube mir: Du kannst alles schaffen, wenn du nur willst!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s