Verkaufen – Tipps – MacCoach


Verkaufen ist deine Natur

Und das ist nicht schlecht. Im Gegenteil! Es ist nämlich so, dass jeder Mensch ein Verkaufstalent entwickeln muss um weiter zu kommen. Stell Dir vor: Du bist gut! Du bist sehr gut! Aber Du kannst es nicht optimal präsentieren. Genau das passiert, wenn Du Probleme mit Deinem Verkaufstalent hast. Jeder ist ein Verkäufer. Ein schlechter Verkäufer sein bedeutet nichts; ein guter Verkäufer bedeutet alles!  

Talent allein genügt nicht. Es ist permanenter Fleiß, sich immer auf den Punkt perfekt vorzubereiten.

Positive Einstellung. Ein “Nein!” ist normal im Verkauf. Es wäre eigenartig, wenn es anders wäre. Es kommt darauf an, dieses NEIN! zu akzeptieren und dem Kunden zu signalisieren, dass man ihm nicht unbedingt etwas verkaufen muss, ihm aber gerne mehr Informationen zur Verfügung stellen möchte.

Wer fragt, der führt. Frage Deinen Kunden, was er sucht und was er bereits über das Produkt weiß. Fragen ihn, wie er sich fühlt, wenn er ein richtig gutes Produkt gefunden hat.

Kleidung, Wahrnehmung, Cover – Kleiden dich so, wie es der Kunde von Ihnen erwartet. Ein Autoverkäufer egal welcher Marke sollte wie ein Mercedes-Benz Verkäufer oder ein Audi-Vertreter gekleidet sein. Perfekt und teuer. Schlechte geputzte, ausgelatschte Schuhe passen nicht zum Image. Ein blasser, dicklicher Mann kann keine Nahrungsergänzungsprodukte an den Mann oder die Frau bringen. Der braungebrannte Surfer-Typ ist da eher geeignet.

Wiederholung auf allen Kanälen. Visuell – auditiv und natürlich olfaktorisch. Habst Du schon einmal in einem Neuwagen gesessen, in dem es billig nach Plastik roch? Ich ja. Aber ich hätte möglicherweise damit leben können. Aber meine Frau wollte das Auto spontan nicht mehr haben: “Es stinkt!” Das war’s.

Du bist nicht nur Verkäufer. Du bist ab sofort ein Entertainer, Schauspieler, Kundenflüsterer, Psychologe und Coach. Du bist also nicht Irgendwer und schon gar kein Niemand. Übe einfach am Spiegel die Rolle in die du blitzschnell schlüpfen musst. Schnipp: Du hast die Rolle, die der Kunde dir gibt. Erkenne was der Kunde will und übernehme die Rolle die zu ihm passt. Spiele die Rolle, die er von dir erwartet. Wenn der Kunde einen Idioten erwartet, dann gebe einfach kurz den Idioten und mache dann einen geistreichen Witz. Das könnte das Eis brechen.

Denke immer daran, den Kunden zu einem Folgetermin einzuladen und ihm mitzuteilen, dass er JEDERZEIT herzlich willkommen ist. Was ist das Problem? Kein Problem für dich! Du kümmerst dich. Es könnte sein, dass der Kunde sich gerne an dich erinnert und gerne wiederkommt.

Ziele vor Augen haben! Mach dir täglich klar, wo Du hinwillst, wer du sein willst und wo du gerade stehst.

Auszeit. Zurück auf Null, wenn nichts mehr zu gehen scheint. Ausatmen, einatmen. Pause. Dann, und nur dann, kannst du wieder Fahrt aufnehmen. Verbeiße dich nicht! Verkrampfe  nicht, wenn etwas nicht gelingt. Verkaufen bedeutet Gelassenheit ausstrahlen.

Denke bitte  immer an die drei Basiskompetenzen, die du in jeder Lebenslage brauchst:

Bitte! Danke! Lächeln!
Mehr braucht es nicht.

Und natürlich muss das Produkt gut sein.
Wenn Du Dein Produkt bist; dann ist das Produkt das Beste, was Du zu bieten hast. Du bist gut! Mach was drauss!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s