Die Alphataube – JP Chandler


Eine geschwungene Laterne schaukelt im Wind. Es ist kurz vor 08:00 in Berlin. Auf der Laternenstange haben neun Tauben Platz gefunden. Sie sitzen eng beieinander. Eine weitere Taube flattert heran. Sie setzt zur Landung an. Die zehnte landet neben den neun. Es ist die Stelle an der Leuchte, die sich in die Vertikale krümmt. Die Taube rutscht ab und fliegt davon. Zwei weitere versuchen das Manöver. Es misslingt abermals. Die Schräge ist zu steil.

Dann kommt ein Alphatier geflogen und zielt genau auf die Mitte. Die Vögel bewegen sich nach links und rechts. Die Alphataube landet sicher genau zwischen den anderen Tauben. Eine rutscht ab und muss davonfliegen.
Ich bin mir sicher, dass ich das nicht zufällig bemerkt habe. Ich werde es aufschreiben und einen Sinn finden. Ich finde keinen. Vielleicht nur das: Tauben sind auch nur Menschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s