Key-Speaker – MacCoach


# Key-Speaker – Stichpunkte
Langsam mit Ausdruck lesen.
Pausen machen. Keine Angst vor der Stille……

Worum geht es? Es geht um Euch, um jeden einzelnen hier im Saal.

Ich habe eine Mission. Ich bin ein Missionar. Ich bin ein Freiheitskämpfer. Ich will, dass ihr alle nachher hier rausgeht und spürt, dass wahre Freiheit tief in euch zu finden ist.

Wo fangen wir an?

Hamsterrad und Rattenrennen

Willst du der beste Hamster sein? Willst du die Oberratte im Rattenrennen sein?

 

Zwei Menschen im Mittelalter

Der gebildete Mönch

Der feiste Ritter

 

Menschen heute

Ein Wissenschaftler, der seine eigen Firma gründet

Ein Bankmanager, Vorstandsvorsitzender

Ein Handwerker

Ein Spitzensportler

Ein Künstler, oder zwei Künstler

EIN POLITIKER

Ein Verkäufer

 

Aufgabe

Du nimmst ein Buch in die Hand. Es ist das Buch deines Lebens. Wie lautet der Titel des Buches? Wie lauten die Kapitel?

 

Wie lautet das letzte Kapitel?

 

Eine Frage.
Was kannst du bewegen? Was kannst du erreichen? Was würdest du gerne tun?

 

Nächste Frage.

Wer oder was hindert dich daran?

 

Stell dir vor, du wärest Steve Jobs.
Ein Jahr vor seinem Tod.
Was würdest du tun?

 

Du bist Bill Gates.
Was ist dein Projekt?

 

Steve Jobs hatte sich 2005 von einer Krebserkrankung erholt. Er hielt eine Rede vor Studenten in Stanford. Stay hungry, stay foolish!

 

Ich war noch nicht in Tibet und hatte einen weisen Lehrer. Ich habe aber Ohren, Augen, einen freien Geist und ich erinnere mich an die wunderbar langweilen Tage meiner Kindheit an denen ich ganz bei mir war.

Kinder, die klugen Zen-Meister.

Jesus sagte: Wenn ihr nicht werdet wie diese Kinder, werdet ihr das Himmelreich nicht finden.

 

Und: das Himmelreich ist in Euch.

 

Ich denke an einen Banker, Vorstand einer großen Bank, der sich nur eines wünschte: eine Alm in den Alpen, mit Ziegen und Schafen, Obstbäume und diesem Blick ins Tal.

Klar. Der Mann hat viel Geld auf dem Konto und kann wahrscheinlich jederzeit zurück kommen. Sabbatical. Vielleicht.

 

Wer nicht liest, lebt ein einziges Leben.

Wer liest, lebt tausend Leben.

 

Wer hat das gesagt?

 

George R.R. Martin. Schriftsteller. Game of thrones

 

Was liest du? Wann liest du?

 

Wir sind reich. Jeder von uns. Warum?

Es ist abgemacht, dass niemand bei uns verhungern muss. Perspektive.

Ein Arbeiter um 1900. Ein Arbeiter 1930.

Ein Arbeiter 1970. In Ostdeutschland. In Westdeutschland.

 

Ich habe hier einen Satz, den ich in den Raum stellen möchte: “Ich habe immer Pech gehabt. Das wird wohl auch so bleiben….”

 

Wem kommt das bekannt vor?

 

Ja, ich weiß, es gibt jetzt Menschen, die wollen sich nicht runterziehen lassen. “Pech! Ich doch nicht!”  Ich will euch auch nichts einreden. Aber das gibt es tatsächlich.
Wer tief in seinem Herzen glaubt, dass er oder sie vorsichtig sein müssen, weil man ja auch Pech haben kann. Oder wer glaubt, dass es hätte besser laufen können, ist eingeladen das mal durch zu deklinieren.

Pech. Was ist das? Das Gegenteil von Glück.
Vielleicht.

 

Aber das stimmt nicht. Es ist eine Haltung. Es sind Haltungen.
Es gibt eine Haltung für Pech. und es gibt eine Haltung für Glück.

 

Dem Glücklichen schlägt keine Stunde. Es ist eine Haltung. Der Glückliche sucht Glück. Wenn er Pech findet, sortiert er es aus und wirft es weg.

 

Der Pechvogel….. Ich muss das nicht ausformulieren. Oder?

 

Ein glücklicher Mann ist für viele Erwachsene auch ein wenig naiv und vielleicht auch dumm. So ein Mensch hat keinen Biss, er liebt und verzeiht alles. Die Menschen lieben ihn einfach. Mein Vater war so ein glücklicher Mann. Ich habe das lange nicht verstanden. Aber ich weiß längst, dass er ein weiser, heiliger Mann war. Ob er es heute noch ist, weiss ich nicht genau. Ich muss ihn mal fragen, wenn ich ihn sehe.
Es waren vier Brüder. Drei haben sich dem Leben und der Spiritualität hingegeben und einer war sehr erfolgreich. Der Erfolgreiche hatte es am Ende am schwersten. Aber das ist eine andere Geschichte, die ich mal erzählen muss.

 

Es gibt Menschen, für die bedeutet Glück, dass ihr Bankkonto voll ist und sie sich alles leisten können. Hand auf’s Herz: Wer hier im Saal hat das? (Wenige Hände gehen hoch)
Und wer hier im Saal glaubt das? (alle Hände gehen hoch, fast alle)

Die, die hier zögern, haben bereits einen Hauch eine Idee von Glück. Stimmt das?

 

lateinisch “salus” – Heil, Wohlergehen, Gesundheit
Salutogenese – Wissenschaft von der Entstehung von Gesundheit

Das Gegenteil von Pathogenese – die Entstehung von Krankheit.

 

Ich beschränke das jetzt mal auf den psychischen Teil. Denn da fängt alles an. Salus und Glück gehören zusammen. Das ist eine wichtige Ursache von Gesundheit.