Kommunikation auf Augenhöhe – MacCoach


Kommunikation  – Eigentlich hatte ich geglaubt, dass ich gut und offen kommunizieren kann. Das war ein Irrtum. Ich brauchte eine gute Coachingausbildung und sehr viel Erfahrung um zu erkennen, dass auch ich Probleme mit klarer Kommunikation hatte.

Kennen Sie das auch? Sie setzen einen möglichst klaren und eindeutigen Text auf und der Empfänger interpretiert ihn völlig anders als Sie es geahnt haben. Gute Kommunikation läuft immer über die Vier-Seiten- einer-Nachricht nach Schulz von Thun. Man kann das wissen, aber man kann sich oft nicht vorstellen, warum Kommunikation so missverständlich laufen kann, wie sie es oft tut.

Kommunikation - Eigentlich hatte ich geglaubt, dass ich gut und offen kommuniziere

Um zu verstehen, wie Nachrichten vom Sender zum Empfänger transportiert werden, was der Sender gemeint hat und was der Empfänger für sich herausgefiltert hat, ist es absolut notwendig die Art und Weise der Kommunikation klar zu definieren und Regeln aufzustellen. Wenn der Empfänger permanent die Regeln neu definiert und “nicht verstehen will”, was der Sender ihm mitteilen wollte, wird Kommunikation nicht funktionieren.  Die Störgrößen einer sachlichen Kommunikation sind einfach zu groß um wirklich sachlich zu kommunizieren.
Im Geschäftsleben ist es notwendig, die Sachebene in den Vordergrund zu bringen und Selbstkundgabe, Beziehungsebene und Appellebene in den Hintergrund zu rücken. Das gilt für beide Seiten, denn der Sender einer Nachricht und der Empfänger tauschen während des Nachrichtenaustausches ständig die Rolle.


Wenn der Empfänger der Meinung ist, dass der Sender sich unklar ausgedrückt hat, fragt er nach. Es ist nicht sinnvoll, einen Dialog damit zu starten, dass man dem Sender der ersten Nachricht als Erstes vorwirft, sich nicht klar ausgedrückt zu haben und sofort in einen Angriffsmodus überzugehen. Kommunikation muss immer “auf Augenhöhe” stattfinden. Wenn einer der Kommunikationspartner sich überhöht, funktioniert sachliche Kommunikation nicht. Und genau darum geht es.
Kenntnisse der Transaktionsanalyse sind hilfreich. Hier geht man davon aus, dass es ein sogenanntes Eltern-ICH, ein Kind-ICH und ein Erwachsenen-ICH gibt. Klare, professionelle Kommunikation funktioniert nur auf Erwachsenen-ICH-Ebene. Zwei Erwachsene kommunizieren professionell auf der Erwachsenenen-Ebene. Sobald einer der Kommunikationspartner diese Ebene verlässt, bricht eine sachliche Kommunikation auseinander.

Um zu verstehen, wie Nachrichten vom Sender zum Empfänger transportiert werden, was der Sender gemeint hat und was der Empfänger für sich herausgefiltert hat, ist es absolut notwendig die Art und Weise der Kommunikation klar zu definieren und Regeln aufzustellen. Wenn der Empfänger permanent die Regeln neu definiert und “nicht verstehen will”, was der Sender ihm mitteilen wollte, wird Kommunikation nicht funktionieren.  Die Störgrößen einer sachlichen Kommunikation sind einfach zu groß um wirklich sachlich zu kommunizieren.

Im Geschäftsleben ist es notwendig, die Sachebene in den Vordergrund zu bringen und Selbstkundgabe, Beziehungsebene und Appellebene in den Hintergrund zu rücken. Das gilt für beide Seiten, denn der Sender einer Nachricht und der Empfänger tauschen während des Nachrichtenaustausches ständig die Rolle.
Wenn der Empfänger der Meinung ist, dass der Sender sich unklar ausgedrückt hat, fragt er nach. Es ist nicht sinnvoll, einen Dialog damit zu starten, dass man dem Sender der ersten Nachricht als Erstes vorwirft, sich nicht klar ausgedrückt zu haben und sofort in einen Angriffsmodus überzugehen. Kommunikation muss immer “auf Augenhöhe” stattfinden. Wenn einer der Kommunikationspartner sich überhöht, funktioniert sachliche Kommunikation nicht. Und genau darum geht es.


Kenntnisse der Transaktionsanalyse sind hilfreich. Hier geht man davon aus, dass es ein sogenanntes Eltern-ICH, ein Kind-ICH und ein Erwachsenen-ICH gibt. Klare, professionelle Kommunikation funktioniert nur auf Erwachsenen-ICH-Ebene. Zwei Erwachsene kommunizieren professionell auf der Erwachsenenen-Ebene. Sobald einer der Kommunikationspartner diese Ebene verlässt, bricht eine sachliche Kommunikation auseinander.

Kommunikation - Eigentlich hatte ich geglaubt, dass ich gut und offen kommuniziere (1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s