Wir sind im Krieg – MacCoach


Wir sind im Krieg

Die Luft brennt, wir müssen in Deckung gehen oder auf Angriff umschalten. Oder wir suchen ein geschütztes Stückchen Erde auf, um dem Krieg aus dem Wege zu gehen. Aber grundsätzlich gilt: Wir haben Krieg und er ist einfach überall. In den Medien tobt Krieg. Krieg in Nordafrika und in Afrika. Krieg in der Wirtschaft. Handelskrieg. China und USA. USA und EUROPA. Russland sowieso. Krieg als Möglichkeit Mitbewerber auszuschalten. Krieg als Politikinstrument um demokratische Prozesse zuerst auf internationaler Ebene und dann auf nationaler Ebene zu unterminieren und dann zu eliminieren. Game of War. It’s not a game! Game of Thrones.
Viele Menschen können sich die Entscheidungsprozesse mittelalterlicher Gesellschaften besser vorstellen, als das, womit wir es heute zu tun haben.

Wir stecken mitten drin und versuchen es auszublenden. Aber es nützt nichts: Der Krieg ist da und es werden tödliche Schlachten ausgetragen. Es geht um alles: Gut gegen Böse. Reich gegen arm. Religion gegen Religion. Links gegen Rechts. Trump gegen Clinton und Obama. Brutal gegen elegant.

Das römische Reich ist längst nicht untergegangen. Die Imperien von heute heißen USA, China, Europa und Rußland.

Der Krieg findet im Internet statt. Virtuelle Armeen rüsten maßlos auf. Es gibt keinen Sperrvertrag und selbst die Nordkoreaner mit ihren KIMs gehen in Stellung.

Alphabet dekliniert Macht und Geld neu. Daten sind das neue Öl des Informationszeitalters. Das war so ein Spruch von vor 20 Jahren. Heute wird er langsam wahr und kaum jemand nimmt es wahr oder ernst. Wissen ist Macht, wussten schon die Machthaber des 20.Jahrhunderts. Unbegrenztes Wissen bedeutet unbegrenzte Macht und die liegt längst nicht mehr in den Händen von Politikern.

 

Wer heute zu einem Coach geht, kann durchaus das Ziel haben, diesen Krieg besser zu führen als jemand anderer. Das bedeutet: Persönlichkeit, wie wir sie zu kennen glaubten, ist out. Trump ist In! Also das Gegenteil von Persönlichkeit. Wie sagte doch Mark Twain von 100 Jahren so treffend über Tom Sawyer? “Er hat das Zeug dazu Präsident der Vereinigten Staaten zu werden; wenn er nicht vorher gehängt wird…..” Vergessen wir also alle unsere Ideale von Ritterlichkeit, Sportsgeist und Ehrlichkeit. Werden wir einfach alle zu Lügnern und Betrügern. Schaffen wir uns jetzt eine noch schlimmere Hölle auf Erden! Nur zu! Oder was?
Was würde ich gerne Trumps Steuererklärung sehen. Aber das wird wohl erst nach seiner zweiten Amtszeit öffentlich werden. Man kann nur hoffen, dass die Amis ihn aus dem Amt wählen. Aber wenn ich mir die Mächtigen Europas so ansehe, dann fällt mir auch nicht mehr so viel ein. Ein Mann vom Format Helmut Schmidt und Giscard D’Estaing wären von Vorteil. Aber davon ist weit und breit nichts zu sehen. Merkel hat wohl auch keine große Lust mehr auf Politik. Weder auf Europa noch auf Deutschland. Die Sache mit der Flüchtlingsflut hätte sie vermutlich besser kommunizieren müssen. Wenn sie gesagt hätte, dass es sich um eine kurzfristige Geschichte handelte und wir die Kriegsflüchtlinge gut unterbringen, ausbilden und bei Gelegenheit wieder zurückschicken würden, um ihre zerstörten Länder wieder aufzubauen, dann wäre es in den Augen der meisten von uns völlig in Ordnung.

Ich bleibe dabei: Persönlichkeit ist alles. Mir ist ein Mensch mit Persönlichkeit und dem Willen zu klarer und offener Kommunikation wertvoller, als ein verschlagener Erfolgstyp, der keinerlei Regeln kennt. Mir ist durchaus klar, dass Straßenkämpfertypen und Preisboxer wie Trump und Co. erfolgreicher erscheinen, als Männer des Formates: Helmut Schmidt. Aber: Wir müssen uns entscheiden, in welcher Welt wir leben wollen. Es besteht die Gefahr, dass wir in ein archaisches, todbringendes Zeitalter zurückfallen. Und Achtung! Das hat nichts mehr mit konservativem Denken zu tun, sondern mit Anarchie und der Macht des Stärkeren. Die Verlierer sind dann: WIR ALLE.

Natürlich kann man auch versuchen auszusteigen und all das tapfer zu ignorieren. Allein gegen den alltäglichen Wahnsinn. Aber wo wollen wir hin? Unter die nächste Brücke um dort zu übernachten? Auf gar keinen Fall! Wir können nicht entkommen. Die einzige Chance, die wir haben, ist einen Weg durch den Dschungel zu suchen und konsequent zu gehen. Es ist nicht sinnvoll, sich widerspruchslos zu ergeben.

Alles was wir brauchen ist ein Kompass, eine gute Kinderstube, Freundlichkeit und Optimismus. Nicht dumpfe, Naivität und Ignoranz. Mit Bildung und dem Willen voranzugehen, Kompetenz und dem Bewusstsein, dass die Welt eine bessere wird, wenn alle mitarbeiten, kann sehr viel mehr erreicht werden, als wir ahnen.

Aber das ist wohl nur der fromme Wunsch eines naiven Life Coach.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s