Schattencoach – EINS


Eins

Ich beginne die Geschichte ganz von vorne. Ursprünglich hatte ich das anders geplant. Ich wollte sie etwas verschachteln und überraschende Wendungen einbauen. Nun, überraschende Wendungen gibt es genug und wenn ich zu viel an der Geschichte herumgeschraubt hätte, dann wäre die Spannung nicht aufgekommen oder schnell versiegt. Also beginne ich ganz klar mit der ersten Begegnung mit einem Unternehmer, der auf mich aufmerksam geworden war und der mich kennenlernen wollte. Ich schreibe einen Blog und es liegt in der Natur der Sache, dass sich täglich eine Anzahl von Leuten auf meinem Blog umsehen. Es sei ihnen auch angeraten. Ich habe bald über 2000 Artikel online gestellt. Ich schreibe gerne und täglich und ich werte neue Entdeckungen, die ich für wertvoll halte, gerne in Form einiger Paraphrasierungen aus. So bleibt es nicht aus, dass Leute meinen Blog lesen und denken: Den Mann sollte ich kennenlernen. Der könnte zu mir passen. Ich meine das ganz ernsthaft in professioneller, unternehmensberatender und coachender Hinsicht. Ich habe mich mit IT beschäftigt, als Computer noch Mangelware waren und den Hauch von etwas Besonderem hatten. Das haben sie für mich immer noch. Aber seit jedes Kind einen Computer bei sich trägt, der die ersten Minicomputer um den Faktor 100.000 übertrifft, kann man nicht mehr vom Hauch des Exotischen sprechen. Besser noch: Wir haben heute den direkten Zugriff auf die allergrößten Datenbanken und das Beste ist: Ich habe Zugriff auf alles, was mir wichtig ist. Wenn ich Lust habe, lese ich einen Klassiker oder höre mir einen interessanten Vortrag am MIT oder der Humboldt-Universität an.  Bei der Humboldt Universität bin ich mir nicht so sicher, wenn ich ehrlich sein soll. Ich muss mal recherchieren. 

Seit etwa 15 Jahren bin ich als Unternehmensberater und Coach tätig. Das bedeutet, dass ich für Unternehmer arbeite, die sich selbst, ihr Geschäftsmodell und ihre Mitarbeiter auf ein neues Niveau heben sollen. Wir leben in einer Zeit, in der die ehemaligen Riesen wanken und niemand genau wissen kann, wie die Zukunft aussieht. Die Deutsche Bank muss die Notbremse ziehen, ohne zu wissen, wo sie eines Tages landen wird. Daimler hat gerade eine Gewinnwarnung herausgegeben. Die CO2 Steuer kommt. Europa könnte eine Großmacht sein, wenn wir nicht so kleinlich denken würden. Gerade verhindern die verwirrten SPD-Genossen, dass eine Frau aus Deutschland EU-(Kommissions)Präsidentin wird. Es ist ja nicht so, dass es sich um die bestmögliche Kandidatin handeln würde. Aber immerhin: eine Deutsche, eine Frau mit dem putzigen Spitznamen: Flinten Uschi! Diese Frau ist mehr Mama als Mutti Merkel. Ich könnte mich in diesem Thema verlieren. Aber das ist nicht die Geschichte, die ich erzählen will.
Also, worum geht es? Es geht um einen Coach, der schon mehrfach als Schattencoach in Unternehmen und Organisationen gearbeitet hat und der nun von einem Unternehmer beauftragt wird, sich als ganz normaler Mitarbeiter in ein Unternehmen einzuschmuggeln. Das ist eine neue Qualität. Das hatte ich in dieser Form noch nie getan. Aber es hat etwas Aufregendes an sich. Ich komme mir vor, wie ein Detektiv.
Jeder Unternehmensberater und Coach, jeder Therapeut ist ein Detektiv. Die Leute erzählen immer ihre eigenen Geschichten. Da stecken viele Ideen und Vorstellungen dahinter und nur sehr wenig faktenbasierte Wahrheit. Es ist gar nicht so einfach, dieses Storytelling. Ich habe mir ein ganz eigenes Storytelling aufgebaut. Man kann die Geschichte auch anders erzählen. Es ist die Geschichte von Aufbruch und  Scheitern. –  Wieder Aufstehen und Straucheln. Es ist die Geschichte von Mut, Hoffnung und Verzweiflung. Es ist die Geschichte überraschender Wendungen und Begegnungen. Es ist Verlust und Gewinn. Es ist das Leben in seinem Fluss. Niemand kann wissen, ob ein Projekt das gewünschte Ergebnis hat, wenn der erste, grobe Plan entsteht. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s