Change Management – MacCoach


Das Dumme an Veränderungsprozessen ist, dass sie meistens viel länger dauern, als die ungeduldigen Vorstände zu warten bereit und in der Lage sind.
Change Management ist ein undankbares und hartes Geschäft. Es werden viele gute Mitarbeiter auf der Strecke bleiben und am Ende wird das Unternehmen ein anderes sein, als man es sich am Anfang gewünscht hat.
(MacCoach)

Die wenigsten Unternehmen setzen einen Coach ein, um Veränderungsprozesse zu begleiten. Das ist ein Fehler. Wie wäre es, wenn es einen Ansprechpartner geben würde, der Probleme und Schwierigkeiten sammelt, sortiert und in Beziehung setzt? Stellen wir uns vor, dass Mitarbeiter und Verantwortliche diesen Coach nutzen, um Probleme zu lösen, Abläufe aufzunehmen und neu zu sortieren. Gespräche mit dem Coach sind viel mehr als die übliche Bedenkenträgerei, sondern zielen auf den Change-Prozess.
„Ja! Wir wissen, dass es Veränderungen geben muss. Wir sind bereit uns einzubringen und das Unternehmen voranzubringen! Was soll erreicht werden? Wohin soll die Reise gehen? Wir sind bereit!“

Wenn es gelingt die Mitarbeiter vom Geschäftsführer über die Abteilungsleiter bis hin zu jedem Mitarbeiter eine achtsame Arbeitsatmosphäre zu schaffen, dann gelingen Veränderungsprozesse.

The stupid thing about change processes is that they usually take much longer than the impatient board members are willing and able to wait.
Change management is a thankless and hard business. A lot of good employees will fall by the wayside and in the end the company will be a different one than what you wanted it to be at the beginning.

(MacCoach)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s