Hören und entspannen – MacCoach


Wenn du dieses eine Lied hörst, sagt die Wissenschaft, wird dein Stress um 65% reduziert

von Freija

Millionen von Menschen leiden unter Angststörungen. Außerdem leiden viele Menschen sogar an einer Chronischen Angststörung. Du denkst wenn du Angst hast, es unmöglich ist, etwas zu finden, das hilft. Du erkennst es vielleicht nicht immer… Aber es gibt einiges sehr seltsame Dinge, die deine Symptome lindern können. Laut den Neurowissenschaftlern ist dieses Lied in der Lage, Angstzustände zu reduzieren um bis zu 65% bei manchen Leuten. Es wurde berichtet, dass viele Medikamente über die Behandlung von Angststörungen lügen. Während einige zwar für kurze Zeit helfen können, kommen sie auch mit harten Nebenwirkungen und gefährlichen Chemikalien. Die Pharmaindustrie ist nichts anderes als ein Geldsystem.

Im Mindlab International in England wurde nachgewiesen, dass ein bestimmtes Lied deine Angst um 65% reduzieren kann. Die Forscher können dir genau sagen, welche Art von Musik eine Person am entspanntesten macht. In dieser Studie waren verschiedene Teilnehmer involviert. Sie versuchten verschiedene Rätsel zu lösen, während sie mit einem Sensor verbunden waren, um zu zeigen, wie sie es machen. Während des Puzzles hörten die Teilnehmer eine andere Art von Liedern. Die Forscher zeichneten ihre Gehirnaktivität, ihre Herzfrequenz und ihren Blutdruck auf. Die Atemfrequenz wurde ebenfalls überprüft.

Das Lied ”Weightless” der Marconi Union wurde speziell dafür entwickelt, um ein Gefühl der Entspannung zu bieten. Die Musiker taten sich mit Klangtherapeuten zusammen, um das Lied zu schaffen.

Musiktherapie wurde mit etwas Erfolg zur Behandlung von Angstzuständen eingesetzt. Dies ist der entspannendste Song aller Zeiten! Höre zu und erlebe es hier. Teile es mit deiner Familie und deinen Freunden und lass uns wissen was du empfunden hast. Hat es dir geholfen?

Advertisements

Sorgen machen? Don’t worry! – MacCoach


“Don’t worry about the world coming to an end today. It is already tomorrow in Australia. “– Charles Schulz

Don’t worry!

„Mach dir keine Sorgen, dass die Welt heute untergeht. Es passiert erst morgen – in Australien. “ – Charles Schulz

Zu viele Menschen sorgen sich um zu viele Dinge. Die Welt geht heute nicht unter. Nicht hier und natürlich auch nicht in Australien. Aber da bestimmt zuerst, bevor sie bei uns untergeht. 

Wir neigen dazu, uns über die Dinge Sorgen zu machen, über die wir am wenigsten Kontrolle haben. Wenn die Welt irgendwann bald enden würde, glaubst du wirklich, dass du einen Unterschied machen kannst? Denkst du, du könntest verhindern, dass es passiert? Vielleicht in einem Film, aber im wirklichen Leben, wahrscheinlich nicht. Es wird passieren und wenn es passiert, dann solltest du ein gelassener Beobachter sein. Genieße deinen Logenplatz in der ersten Reihe.

Warum ist es nicht wichtig, sich Sorgen zu machen? Was spricht dagegen?

Worüber machen Sie sich Sorgen? Wenn Sie etwas dagegen tun können, dann haben Sie viel zu tun, eine echte Aufgabe also. Wenn nicht, was macht Ihnen Sorgen?
„Ich weiß nichts von dir, aber es macht mich verrückt. Sorgen bereiten mir Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, nervöse Ticks und irritieren meinen ganzen Körper, Geist und Geist. Das fühlt sich nicht gut an. Es macht überhaupt keinen Sinn, weiterzumachen…..“ Sag Stopp! Und mache Dir keine Sorgen über Dinge, die nur in deinem Kopf vorhanden sind. Wer sich Sorgen macht, macht sich wortwörtlich SORGEN. Die Sorgen sind nicht einfach da. Man macht sie sich, wie einen Kaffee oder einen Instant Drink.

Ich versuche, das Gegenteil von „mich sorgen“, ich versuche mich zu entspannen und ruhig zu sein. Ich weiß, es ist nicht immer einfach. Aber ich arbeite seit vielen Jahren daran und ich denke, dass ich ohne ein schlimmes Geschwür wegkomme.

Vor Jahren hatte ich einen Freund, der ein schönes Leben hatte. Ich habe mir oft gewünscht, so zu sein wie er. Dabei war er über 10 Jahre jünger als ich. Er hatte alles erreicht. Er hatte Architektur studiert und er hatte ein eigenes Bauunternehmen. Johannes war ein erfolgreicher Unternehmer, er hatte eine schöne Frau und zwei wunderbare Kinder. Er hatte gerade ein Hause gebaut um seinem Glück die Krone zu geben, als seine Frau ihn plötzlich verlassen wollte. Sie hatte sich übrigens Sorgen über die Zukunft gemacht und dann war sie mit einem anderen Mann ins Bett gegangen. Der Andere war auch verheiratet und dachte nicht daran, seine Familie zu verlassen. Sie hatte sich verliebt und sie wollte ein neues Leben. Der Alltag für Johannes wurde immer schwieriger. Er konnte nicht damit umgehen, dass seine Frau ihn nicht mehr liebte. Es machte etwas in ihm kaputt. Er hatte Kopfschmerzen. Es ist völlig ungeklärt, wo die Ursache für seine Erkrankung lag. Aber er bekam tatsächlich einen bösartigen Gehirntumor. Er war plötzlich unheilbar krank. Wer rechnet denn mit so etwas? Seine Ehefrau pflegte ihn und sie erneuerten ihre Liebe auf eine anrührende Art und Weise. Aber das alles konnte ihn nicht mehr retten. Er starb nach Jahren der Krankheit in ihren Armen. Sie hatte sich Sorgen gemacht und was hatte sie bekommen? Viel mehr Sorgen, als man sich überhaupt vorstellen kann. Später hat Marianne oft ganz alleine am Fenster gesessen und sich ihren Johannes und das “sorgenvolle” Leben mit ihm vor seiner Erkrankung zurückgewünscht. So viel zu “Sorgen machen”.

Wie fühlst du dich, wenn du dir Sorgen um etwas machst, das du nicht ändern kannst? Oder schlimmer noch, wie fühlen Sie sich, wenn Sie sich Sorgen um etwas machen, das Sie verändern können, aber nicht damit beschäftigt sind, es zu ändern? Wenn etwas passiert, dann passiert es und es ist gut, wenn wir ohne Verletzungen daraus gestärkt hervorgehen können. 

Wo kann ich das in meinem Leben anwenden?

Ich benutze den Glauben an eine höhere Macht als eine wichtige Ressource in Zeiten der Sorge, aber auch in ganz normalen Zeiten. Ich glaube fest daran, dass uns nichts gegeben wird, was wir nicht bewältigen können. Wenn wir einen starken Glauben haben, werden wir viel mehr schaffen, als wir uns vorstellen können. Allein die Vorstellung, dass da jemand ist, dessen starke Hand wir einfach ergreifen müssen, macht mich stärker und widerstandsfähiger. Es ist unglaublich!

Manche mögen fragen: „Was ist mit Krebs oder einer anderen tödlichen Krankheit?“ Meine Antwort wäre, sie daran zu erinnern, dass alles, was geboren wird, irgendwann sterben wird. Die einzige Frage ist wann, wo und wie. Indem ich eine fatale Situation „behandle“, würde ich höllisch kämpfen, um so lange wie möglich am Leben zu bleiben, aber versuche, ein Beispiel für meinen Tod zu geben. Sorgen machen wird diese Situation nicht besser machen, oder?

Worum kümmerst Du Dich? Dein Gewicht? Mundgeruch? Dein Aussehen? 
Wie werden Sie eine Prüfung, ein Interview oder einen Test bestehen? Mein Rat ist, zu tun, was Sie können, um sich bestmöglich vorzubereiten, und dann machen Sie es einfach. Finden Sie ein Programm, um Ihren Lebensstil zu ändern, nicht eine Diät, die Sie schließlich aufgeben werden. Putzen Sie Ihre Zähne, gurgeln Sie und halten Sie sich von Knoblauch fern. Studieren und vorbereiten und dann einfach entspannen.

Schnappen Sie sich etwas Papier und notieren Sie alle Dinge, über die Sie sich gerade Sorgen machen. Sortieren Sie sie und suchen Sie nach einem Muster. Wie viele haben Sie in Ihrer Kontrolle zu beeinflussen? Der Rest sollte außerhalb Ihrer Einflussmöglichkeiten liegen, oder?

Für all die Dinge, die du nicht beeinflussen kannst oder nicht beeinflussen kannst, hör auf, dich um sie zu kümmern. Es könnte eine gute Idee sein, einige Notfallpläne zu erstellen, damit Sie für jedes der möglichen Ergebnisse so gut wie möglich vorbereitet sind, aber machen Sie sich keine Sorgen.

Für alle Gegenstände, die du kontrollieren kannst oder beeinflussen kannst, hol dir einen Plan, zumindest ein paar Gedanken, und beschäftige dich damit. Finde andere, die durchgemacht haben, was immer dich beunruhigt, und finde einige Ideen, wie du mit der Situation umgehen kannst. Recherchiere im Internet oder in einer Bibliothek und erfahre mehr über die Situation und wie Experten empfehlen, damit umzugehen. Finde eine Selbsthilfegruppe oder einen Profi, der sich um Deine Situation kümmert, dir Hilfe anbieten kann. Hast du etwas bemerkt? Wenn es in deiner Macht ist, es zu beeinflussen, mach dir keine Sorgen! Beschäftige dich damit und übernimm die Kontrolle!

Es gibt ein anderes Zitat, das sich mit Sorgen befasst, die ich wirklich mag: „Mach dir keine Sorgen wegen der kleinen Dinge.“ Eine logische Folgerung ist die: „Es sind alles kleine Dinge.“ Worüber machst du dir also Sorgen?

 

Empathie als Voraussetzung für ein gutes Feelgood Management


Feelgood Management

Empathie-feelgoodmanagement_850x300Empathie ist die Fähigkeit, sich in andere Wesen hinein zu fühlen und Mitgefühl zu empfinden. Es ist ein zentraler Aspekt der emotionalen Intelligenz und wichtig für unser Zusammenleben. Wer empathiefähig ist, kann das Handeln anderer besser nachvollziehen oder vorhersagen, gezieltere Hilfen leisten und angemessen mit den Gefühlen anderer umgehen. Das kann sich positiv auf die sozialen Kontakte, aber auch auf den beruflichen Erfolg auswirken.

Wie wichtig Empathie auch im Berufsleben ist erfahre ich in meinem Berufsalltag immer wieder. Denn Emotionen beeinflussen nicht nur im Privatleben unser Denken und Handeln. Im Berufskontext gilt alles Emotionale oftmals immer noch als unprofessionell. Gespräche sollen sachlich ablaufen und Entscheidungen rational getroffen werden. Wo treten Emotionen im Business auf, wie können diese erkannt werden?

empathie-feelgoodmanagement_2.jpg

Warum kündigen Arbeitnehmer?

Eine Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales besagt, dass

  • 76 Prozent der Job-Wechsler angaben, einen besseren Chef zu wollen
  • 73 Prozent suchten ein besseres Klima…

Ursprünglichen Post anzeigen 750 weitere Wörter

Alte Nationalgalerie – Rodin, Rilke, Hoffmannsthal –


Der Mensch und sein Genius – noch bis 18.März 2018 in der Alten Nationalgalerie – schnell noch hingehen und staunen! /MacCoach/

Die Nationalgalerie präsentiert seit 2000 Schlüsselwerke von Auguste Rodin (1840 – 1917), dem berühmten französischen Bildhauer, dessen Plastik “Der Denker” weltberühmt ist. Die Alte Nationalgalerie zeigt anlässlich des 100. Todestages Rodins eine Sonderausstellung rund um die bislang weniger beachtete Bronzestatuette “Der Mensch und sein Genius”. Diese um 1896 geschaffene Figurengruppe ist ein Sinnbild künstlerischer Inspiration. Es stellt einen Mann dar, der sich dem weiblichen Genius mit Schwingen entzieht. —--> zur Webseite

rodin100

Webseite zum 100.Todestag: Rodin100.Org

 

Sonntagstipp: Berlinale Street Food Market | bis 25. Februar — InSideBerlin.


Der nächste Sonntag kommt bestimmt…..

Wir empfehlen: Einen Filmmarathon sollte man stets gut gestärkt auf sich nehmen. Gemeinsam mit Berlinale Kulinarisches Kino versorgen euch die Food Trucks von Bite Club auf dem Berlinale Street Food Markt im Herzen des Festivals am Berlinale Palast mit internationalen Köstlichkeiten. In diesem Jahr könnt ihr euch auf Allgäuer Spätzle von Heisser Hobel, Biofleisch- und Veggie-Burger von Tommi’s Burger Joint bis hin […]

über Sonntagstipp: Berlinale Street Food Market | bis 25. Februar — InSideBerlin.

Der starke Mann – Populär vs. Populist – MacCoach


Viele Menschen wollen starke Politiker

Ein starker Mann also. Das hatten wir doch. Und es ist gründlich in die Hose gegangen.
Ja doch!: Politiker sollten kompetent sein und populär.
Sie sollten aber auch kompetent und verlässlich sein. Verantwortungsbewusst und natürlich populär, nicht populistisch.
Sie müssen der Wahrheit verpflichtet sein und authentisch und sie sollten wissen, dass sie nur dem Land dienen dürfen und niemals sich selbst. Aber das wird schnell vergessen. Macht korrumpiert und Absolute Macht korrumpiert absolut.
Das, was in einer Demokratie selbstverständlich ist, oder sein sollte, scheint immer mehr in Gefahr zu sein, weil die Menschen den Eindruck haben, dass da jemand abhebt.
Ich bekomme regelrecht Bauchschmerzen, wenn ich das alles weiterdenke.
Ich kann in der Ich-Form schreiben, wenn ich über einen Politikstil schreibe, den wir uns wünschen sollten.
Ekelhaft primitiver Populismus ist möglicherweise eine clevere Taktik, wenn man bestimmte Ziele erreichen will. Aber was für Ziele sollen das sein, die unter einer derartigen schlechten Stimmung erreicht werden sollen? Wo soll das hinführen? Was soll erreicht werden?
Und dann kommen Fragen wie:
Brauchen wir eigentlich einen starken Mann? Oder eine starke Frau?


Wenn ein Deutscher so etwas fragt, dann denken alle gleich an Adolf Hitler. Es klingeln sämtliche Alarmglocken und natürlich ist es ein absolutes Tabu-Thema. Nein, so etwas wie Hitler wollen wir nicht. Wir wissen ja, wohin das geführt hat. Aber es ist auch klar, dass wir in einer anderen Zeit leben. Hitler wird nicht aus der Gruft steigen, wo immer man ihn auch vergraben hat. Aber ein deutscher Trump könnte wie aus dem Nichts erscheinen und mit einer Mischung aus Dummheit und anzüglicher Frechheit die dumpfen Gefühle ansprechen, die ganz tief in unserem Unterbewusstsein stecken. “Wenn du deinen Nachbarn nicht magst, dann vertreibe ihn.”, könnte so ein dumpfes Gefühl sein. Natürlich muss man mit seinen Nachbarn gut auskommen. “Aber was ist, wenn das Arschloch jeden Tag Grillfeste in seinem Garten veranstaltet und permanent fremde Leute einlädt? Dann wird man sich doch wohl zusammentun können, um ihm seine Grenzen aufzuzeigen.” Merkt ihr was? Da kommt was hoch, was tief in uns steckt. Es ist Angst und es ist sich ungerecht behandelt fühlen, zu kurz zu kommen. Es ist eine Mischung aus Ohnmacht und Zerstörungslust. Da werden Baseballschläger geschwungen und Totschläger aus der Tasche geholt. Am Ende ist es egal, wie sehr man selbst verlieren kann. Hauptsache der dämliche Nachbar ist weg. Einfach nur weg!
Ich könnte das jetzt noch weiter ausführen, aber ich lasse es lieber.

Was ich sagen will ist einfach nur das: Ja, wir brauchen populäre Politiker, die einen klaren Standpunkt und vor allem Ahnung haben, was sie da tun. Wenn ein Irrer daherkommt und jedem alles verspricht, dann gehört der nicht an die Macht. Es muss eine Politik sein, die realistisch und greifbar ist. Manchmal müssen auch unpopuläre Entscheidungen getroffen werden. Das ist ein starkes Votum gegen direkte Demokratie bei der permanent das Volk befragt wird. Der BREXIT war so ein Unfug, der deutlich macht, wie einfach es für Demagogen ist, eine bescheuerte Entscheidung herbeizuführen, deren Reichweite zum Zeitpunkt der Entscheidung niemand überblicken konnte. Die wissen heute noch nicht, was ihnen blüht und machen trotzdem weiter. Unbeirrt in die Katastrophe. So blöd kann so was laufen und entsprechend heftig in die Hose gehen. Am Ende steht ganz sicher eine Abstimmung über die schlechten Verträge und dann werden sie hoffentlich in der EU bleiben. Einfach weil es vernünftig ist.Aber Politik und Vernunft scheinen einander auszuschließen.

Ich bin zu alt um in die Politik einzugreifen: “Gott sei es gedankt!” Aber ich kann darüber reden und ich kann darüber schreiben. Laut denken und mit anderen denken.  
Wenn man alles zusammennimmt, dann geht es uns bestens. Deutschland ist ein Sehnsuchtsland für viele. Wer hier ankommt, reibt sich die Augen und wundert sich. Die Infrastruktur ist – immer noch – bemerkenswert gut. Ja, es könnte besser sein. Die Arbeitslosenquote ist niedrig. Hier wird mir persönlich zu sehr getrickst. Da sollten wir wirklich aufhören uns in die Tasche lügen zu lassen. Jeder Mensch braucht eine Arbeit und meinetwegen soll sie auch in eine Art Öffentlichen Dienst münden. Es gibt so viele Tätigkeiten, die man nicht privatwirtschaftlicher Konkurrenz aussetzen sollte.

Wo sind die klugen, populären Politiker?
Angela Merkel ist eine kluge Frau. Sie ist Wissenschaftlerin. Sie weiß genau, dass sie nicht jedem Dödel verständlich machen kann, was sie da gerade tut. Aber sie sollte genau das versuchen.
Stichpunkte sind Energiewende, Bankenrettung, Flüchtlingskrise, Einwanderungsgesetz, Sozialsystem.

Die Energiewende ist zu schnell und abrupt verlaufen. Die Atomkraftwerke werden noch in 100 Jahren da sein und müssen abgebaut werden. Es wäre kein Problem gewesen, die jüngeren Kraftwerke noch eine Zeitlang laufen zu lassen. Augenauswischerei. Kohlekraftwerke werden gebraucht, heißt es. Das ist Unfug. Wir können heute moderne Gaskraftwerke betreiben und gleichzeitig mit dem überflüssigen Strom aus Solaranlagen und Windkraftanlagen Wasserstoff produzieren, der dann wieder zu sauberem Erdgas aufbereitet werden kann. Erdgasautos gibt es schon und Wasserstofftankstellen werden in Zukunft gebraucht um saubere Automobile anzutreiben. Stichwort: Brennstoffzellen. Wir brauchen die Wasserstoffwirtschaft und es gibt keinen Grund das nicht jetzt schon voranzutreiben. Wenn wir schon Elektroenergie im Überfluss haben, dann sollten wir Wasserstoff damit produzieren, egal wie gering der Wirkungsgrad heute noch ist.  
Flüchtlinge sind, das wissen wir längst, keine geeigneten Arbeitskräfte für ein Nummer-Eins HighTech-Land. Es gibt keinen Grund alle Geflüchteten zu verteilen und zu integrieren. Das ist ein gefährlicher und naiver Versuch. Es ist uns nicht einmal gelungen, die türkische Gemeinde vollständig zu integrieren. Es ist eine Illusion, das zu versuchen. Es wird niemals vollständig gelingen. Also müssen wir uns damit arrangieren, dass es andere soziale Welten neben der uns wohl bekannten gibt. Wenn jetzt irgendwelche Neupolitiker daherkommen und sich in häßlicher Art und Weise über andere Menschen auslassen und dann noch Beifall dafür bekommen, dann wird deutlich, was wir brauchen und was nicht. Diese Schreihälse brauchen wir nicht und jeder, der dazu Beifall klatscht, gehört in psychologische Behandlung. Soviel Psychologen und Therapeuten gibt es gar nicht um diesen armen Menschen zu helfen. Sie auch noch in ihren wirren Ansichten zu bestätigen ist ein Verbrechen.

Es gibt so viele soziale Netze, die alle unterschiedlich ausgestattet sind und doch funktionieren. Es gibt sogar Menschen, die kein Englisch sprechen, oder auch nur verstehen können. Tatsache!

Was mir persönlich fehlt, an heutige Politik, das sind greifbare Zukunftsvisionen. Wie soll die Welt in zwanzig oder dreißig Jahren aussehen? Wo werden wir als Deutschland und Europa stehen? Natürlich brauchen wir nicht nur die moralische Überlegenheit, sondern auch die Fähigkeit uns zu wehren. Und es wäre fantastisch, wenn Europa in der Lage wäre massive Hilfe in jeglicher Form nach Afrika zu bringen. Keine subventionierten Gemüse oder Milch und Butter, sondern nachhaltige Konzepte, Bildung und Entwicklung. Möglicherweise auch militärische Intervention, wenn mal wieder ein irrer Diktator sein Volk ausplündert, vergewaltigt und ermordet.
Orientieren wir uns einfach an Gene Roddenberrys STARTREK: Peace and prosperity!

Technologie und gesellschaftlicher Fortschritt.

IMG_20171216_173500

Coaching – Lösungsorientiert – MacCoach


Coaching betont, wenn man Robert Dilts folgt, generative Veränderungen und konzentriert sich darauf, spezifische Ziele zu definieren und zu erreichen. Coaching ist zielorientiert und nicht problemorientiert. Doch was sind eigentlich generative Veränderungen?In diesem kleinen Wörtchen steckt mehr, als man es überlesend denken würde.
In der Linguistik spricht man von generativen Grammatikmodellen, etwa der Generativen Transformationsgrammatik oder der Generativen Semantik; das entsprechende Teilgebiet ist die generative Linguistik. (WIKIPEDIA)

Die generative Transformationsgrammatik stellt nach der Theorie Noam Chomskys eine Überwindung des taxonomischen Strukturalismus dar. Chomsky fragte, wie ein Sprecher einer beliebigen Sprache mit einer endlichen Anzahl von Regeln eine unendliche Anzahl von Sätzen produzieren kann und wie ein Hörer Sätze versteht, die er zuvor nie gehört hat. (WIKIPEDIA)

Ich habe die Links in den WIKIPEDIA-Zitaten erhalten um euch die Möglichkeit zu erhalten, noch tiefer in das Thema einzudringen, wenn ihr es wollt.

Man fokussiert sich im Coaching also gezielt auf eine mögliche und praktikable Lösung und entwickelt neue Denkmodelle und Handlungsstrategien. Alte Konflikte bleiben aussen vor und werden nicht thematisiert.

Klienten neigen dazu, sich in einem Teufelskreis zu bewegen und immer nur Probleme wie eine Gebetsmühle zu wiederholen. Damit werden aber nur die Probleme vertieft und der Fokus hin zu einer Lösung verliert sich komplett. Im Coaching sollen Lösungen betont und beschrieben werden. “Wie fühlt es sich an, wenn Sie das Ziel erreicht haben?”, fragt der Coach, nachdem er seinen Klienten in einen Zustand geführt hat in dem der sich an die Stelle eines Menschen setzen kann, der erfolgreich das angestrebte Ziel erreicht hat. Problemorientiert geht das nicht, weil man aus dem Problemstatus nicht herausfinden wird und damit das Ziel völlig aus den Augen verliert.  

Warum Ursachen auch Wirkungen sind — NLP-Rhein-Neckar-Blog


Das dritte Axiom des Kommunikationswissenschaftlers Paul Watzlawick lautet: „Die Natur einer Beziehung ist durch die Interpunktion der Kommunikationsabläufe seitens der Partner bedingt.“ Es fußt auf dem ersten Axiom „Man kann nicht nicht kommunizieren“ und leitet sich direkt aus dem zweiten Axiom ab, das der Kommunikation einen Inhalts- und Beziehungsaspekt zuschreibt. Was ist Interpunktion? Und wie […]

über Warum Ursachen auch Wirkungen sind — NLP-Rhein-Neckar-Blog

Coach werden – Zwischen „Schein“ und Sein


Coach werden – Zwischen „Schein“ und Sein

von Jona Jakob

http://exhalat.blogspot.de/2018/02/coach-werden-zwischen-schein-und-sein.html

 

In den letzten Jahren wollten viele Coach werden und haben Ausbildungen absolviert. Nun sind viele als Coach zertifiziert. Sonst passiert nicht viel.

Ich schreibe meine folgenden Gedanken aufs Coach-Werden und Coach-Sein hin, aber natürlich kann ich das für viele andere Menschen, die der Selbständigkeit ihr UnternehmerInnentum schulden aufzeigen und beschreiben:

… der Selbständigkeit das UnternehmerInnentum schulden …

1: Man/Frau möchte Coach werden
Okay. Sie wählen eine Ausbildung und absolvieren diese. Nun sind Sie zertifiziert, haben aber einen Teil des Rückhaltes von Lehrcoach, Trainern, der Lehrgruppe verloren. Vielmehr stehen Sie Erwartungen Fremder gegenüber, die Sie meist nicht wirklich zu erfüllen vermögen. In Begegnungen steht eher noch eine Hypothek mehr in Ihrem Leben. Das beschreibe ich mal so, um zu dramatisieren. Ich nenne es den Gap zwischen „Schein“ und Sein. Wie Sie das Wort ‚Schein‘ lesen, muss nur Sie beschäftigen.

2: Sie schulden Ihrer Selbständigkeit das UnternehmerInnen’tum
Damit aus dem fachlichen Coachingpaket von Haltung, Verständnis, Werten, Profil und Methoden nun Geld wird, wird Ihnen gewahr, dass neben dem wohlfühligen Zuwenden als Coaching UnternehmerInnentum eine ganz andere Kondition darstellt. Ein massives Paket an  Format, Wissen, Rechten, Pflichten, Belegen, Dokumentationen, Dokumenten, Digitalem, Geistigem Eigentum, Marken, Brands, Webadressen, Impressi, Programmen, Social Networks, Kontakten, Abgrenzungen, etc. etc. etc. – Das meiste davon frisst erst einmal Geld. Gut, das hat die Ausbildung auch getan. Was sich aber noch nicht bewahrheitet hat:
– Sie haben noch Euro 0.– als Umsatz erarbeitet, Sie haben damit null Erfahrung
– Oder Sie haben doch 300.– bis 2000.– Euro erwirtschaftet, was ja kein Gewinn ist
– Und selbst wenn der Betrag höher liegt, die investierten 10’000.– bis 20’000.– haben Sie nicht rekapitalisiert. Kein Return-on-Invest, auch keiner in Sicht.
– Und schweigen möchte ich von den Opportunitätskosten, welche Sie in den letzen sechs Monaten an verpassten Einkommen in Ihrer Lage erzeugten. Rechnen Sie einfach, Sie hätten die letzten sechs Monate netto € 3000.– auf dem Konto gehabt, plus Ihre Steuern bezahlt, die Krankenkasse wäre gedeckt, etc. etc. Hier fehlen innerhalb von nur sechs Monaten nochmals 25’000.– Euros. So teuer war Ihr UnternehmerInnentum schon.

Sie MÜSSEN (es gibt hier kein SOLLTE, und schon gar kein ENDLICH). Sie müssen UnternehmerIn sein. Sie müssen ein Unzahl neuer Gefühle und Ängste übergehen, Dinge, vor denen man sich sehr oft sein Leben lang bewahrt hat. Ein Beispiel: Sie möchten Ihre privaten Angaben nicht publizieren, sich etwas bedeckt halten. Ja, aber in jedem Impressum hat Ihr Name, Ihre Adresse, haben Ihre persönlichen Kontaktdaten, Telefonnummer und eMailadresse zu stehen. Sie müssen sich rechtlich nackt und greifbar machen. Das tun die Telekom-Vorstände auf Ihrer Handyrechnung auch, sonst schauen Sie ganz unten auf der Rechnung.

Und damit sind wir beim dritten und mE wesentlichen Punkt:

3: Sie müssen Farbe bekennen – oder: Welche Hemmungen verhindern Sie?

  • Ich kann nicht aussprechen, wie meine Firma heißt …
  • Ich mag niemandem sagen, ich sei Coach
  • Ich getraue mich nicht, den Preis für die Stunden zu sagen …
  • Ich wage mich nicht, die Person in diese Räume einzuladen …
  • Mir fehlen Methoden, Kenntnisse, ich bin nicht gut genug …
  • Nee, ins Internet mag ich nicht …
  • Facebook, bloss nicht …
  • Jaaa, ich bin bei XING, aber ehrlich, ich mag da nichts schreiben …
  • Ich finde es ja soo schwierig, etwas über mich selber zu sagen / texten
  • Ich kann doch diese nicht / doch das nicht / doch jenes nicht / …
  • Das würde ich mich erst recht nicht getrauen ….
  • Du meinst, ich sollte zu dem Thema einen Vortrag halten? Nie im Leben! …
  • Ich kann doch nicht 150.– Euro die Stunde nehmen …
  • Von Internet / eMail / Website / Domains etc. habe ich keine Ahnung
  • Die Bilder vom Smartphone hat immer mein Mann am Computer bearbeitet
  • Ich will meine eMailadresse bei web.de oder gmx.de nicht wechseln, dann verliere ich ja meine Kontakte
  • Ich will gar nicht felixmuster@beispiel.de als eMailadresse notieren, dann wissen ja alle, dass ich eine Webadresse habe.
  • Ich bräuchte ja dann eine Website – und was schreib ich da hin?
  • Wie, ich soll die Kundin mahnen? Das kann ich nicht.
  • Es ist mir immer schon schwer gefallen,  ‚Nein‘ zu sagen …
  • Ich habe ja soo Angst …
  • Ich schäme mich, ob diesem / ob anderem / ob jenem / …
  • Ich kenne ja niemanden …
  • usw. usf.

Das sind HEMMUNGEN.

Das ist kein Nichtwissen!
Das ist nicht unüberwindbar!
Das sind keine Argumente etwas nicht zu tun!

Aber es sind menschliche Hemmungen. Banale Hemmungen, alleine den Mund schon nur aufzutun. Oder jemandem in die Augen zu schauen.

Man muss für die Punkte 2 und 3 Verständnis haben. Jedenfalls für den Menschen, der darin steckt, obwohl dieser sich als ‚Zert. Coach‘ ausweist. Und ob man selber davon betroffen ist, also genau in dieser Situation steckt oder ob man jemanden kennt, dem es so oder ähnlich gehen könnte, es ist ok.

Aber damit zwischen der Dienstleistung der coachenden Zuwendung und dem abzurechnenden Geschäft so langsam Euro für Euro der Geldfluss wächst, müssen viel mehr als jede Coachingkompetenz Standhaftigkeit und konsequente Handlungsbereitschaft (über sich und seine Gefühle hinweg) in Selbständigkeit erfolgen.

Sie MÜSSEN. Sie müssen sich einstellen und bereit sein, sich für die Rolle der Unternehmerin, des Unternehmers herzugeben, mit allen Schweissausbrüchen und Zitterpartien. Es wird sich dann schon einspielen, Sie werden erfahrener. Aber Coach werden heißt, Unternehmerin, Unternehmer zu werden. Selb’Ständige eben.
Und das ist hier keine Predigt oder ein Jakobscher Imperativ. Das ist viel grösser und von allgemein geistiger Gesetzmässigkeit:

Das ist Gesetz – Systemisch inhärentes Naturgesetz! BWL!

Was ist mir wichtig: Ihre Hemmungen
Hemmungen stellt man nicht einfach ab. Hemmungen sind ein allzumenschliches Thema, von der Selbstdarstellung, über Intimes, bis hin zum Geld, die Familie und Krankheit wie Tod. Hemmungen sind schützende Konditionierungen.

Wenn diese Sie verhindern, fragen Sie einen Coach.

Wenn Hemmungen Sie als Unternehmerin, als Unternehmer, als StartUpper, als Franchisenehmerin, als Selbständige und Geschäftende oder verantwortliche Führungsperson verhindern, behindern, verzögern, beklemmen, verunmöglichen – fragen Sie einen Coach.

Ist der unabhängig und sicher genug, weiss dieser, was er mit Ihnen schaffen kann – und wann es allenfalls auch etwas Therapie braucht (nicht mehr sein Kompetenzbereich – also ab zum Therapeuten: für Ängste / Phobien zum Beispiel). Aber wenn Sie Hemmungen wie Richard Gere haben, zu tanzen, dann gehen Sie zu einem Menschen, der Sie in seinem Vermögen einfach annimmt. Aber ändern Sie sich. Sonst fragen Sie Stars nach Lampenfieber … – die haben noch nach 30 Jahren Lampenfieber. Dann wird man eben professionell.

Hemmungen machen UnternehmerInnenhandeln nicht zu selten so kaputt, dass nichts wird, oder das Ergatterte doch untergeht.

Und bei allen Coaches, die von Erfolg, vom Glück, vom Leistung und Optimierung Ahnung und Kompetenzen haben – für Hemmungen suchen Sie sich besser einen Coach, der vom Menschlichen, von Schwächen Ahnung hat, allein weil er sich selber hierfür nicht schämt.

Danke.

Industrie 4.0: Die technologische Revolution frisst die Jobs langsam — Neue Debatte


In der Theorie kann schon heute jeder vierte sozialabgabenpflichtig Beschäftigte durch Computer und computergesteuerte Maschinen ersetzt werden. Der Erwerb sozialer und fachübergreifender Kompetenzen gewinnt neben der Weiterbildung an Bedeutung. Eine IAB-Studie erlaubt einen kleinen Ausblick in die Zukunft.

über Industrie 4.0: Die technologische Revolution frisst die Jobs langsam — Neue Debatte

Können Choleriker lieben? – MacCoach


Können Choleriker lieben? Diese Frage wurde mir schon oft gestellt. Die Antwort fällt ziemlich eindeutig aus. Choleriker sind in vielen Fällen pure Egoisten und Narzissten. Sie lieben vor allem sich selbst und haben wenig Empathie für andere. Wenn sie lieben, dann geht es ihnen hauptsächlich um sich selbst und weniger um den Partner, die Partnerin. Ja, es gibt auch weibliche Choleriker.
Wie so oft sind die Ursachen von Cholerikern und Narzissten in der Kindheit zu finden. Mangelndes Vertrauen in andere Menschen führt zu einem zurückziehen in sich selbst. Das Bindungsverhalten von Kindern ist nicht zu unterschätzen. Man traut keinem fremden Menschen, wenn man mehrfach enttäuscht wurde. Das schlecht gebundene Kind entwickelt mit der Zeit, einen ausgesprochenen Egoismus und Narzissmus, der sich immer wieder in cholerischen Ausbrüchen Bahn bricht. Wir können diese kindliche Deformation jeden Tag beobachten. Es scheint eine Seuche unserer Zeit zu sein.
Choleriker können lieben lernen, wenn ein verständnisvoller Partner an ihrer Seite steht, der auch klare Grenzen setzt. “Bis hierher und nicht weiter!”, ist die Devise und “Ich kann Dich manchmal kaum ertragen, aber ich liebe Dich und darum bleibe ich an Deiner Seite.”
Auch das hilft oft nicht weiter und dann wird immer deutlicher, dass dieser Choleriker, diese Cholerikerin besser alleine leben sollte, mit dem viel zu großen Ego.
In diesen Fällen verbrennt der Choleriker jeden, der in seine Nähe kommt. Leider ist das in den meisten Fällen genau der Fall. Die Gefahr verlassen zu werden, ist den meisten Cholerikern nicht klar. Sie kompensieren diese Möglichkeit durch Wutausbrüche und Gewalt. Auch ökonomische Gewalt kann eine Rolle spielen. “Wenn du mich verlässt, dann zerstöre ich lieber alles was wir aufgebaut haben!”

Richtige Choleriker können nicht richtig lieben. So viel steht fest.

Valentinstag


Liebe ist das einzige, was wächst, wenn man es verschwendet. (Maria Luise Stangl)

Valentinstag. Das ist der Tag an dem man an seinen Liebsten denkt. Das ist der Tag an dem man an seine Liebste denkt. Manchmal ist die liebste Frau, der liebste Mann nicht die oder der, mir dem man gerade zusammenlebt. Der Idealfall ist, dass man mit dem Menschen zusammen lebt, mit dem man alt werden will. Wenn man sagen kann: Ich will!

Die Liebe ist ein unerklärbares Geheimnis.

Eine sehr junge Frau hatte sich vor Jahren in einen Mann verliebt und sie waren zusammengekommen und hatten sich nach einiger Zeit wieder getrennt. Sie liebte ihn über alles und er erklärte ihr, dass er sie nicht so lieben würde wie sie ihn. Ihr zerbrach fast das Herz und sie stürzte sich in ihre Arbeit und suchte sich einen neuen Mann. Aber sie verliebte sich nicht wirklich. Sie redete es sich ein und sie tat “das Vernünftige”. Ihr Herz blieb bei dem Mann, den sie immer noch liebte.

Es ist immer so in einer Liebesbeziehung:

Der Eine liebt immer mehr als der Andere.
Die Eine liebt immer mehr als die Andere.
Der Eine liebt immer mehr als die Andere.
Die Eine liebt immer mehr als der Andere.

Die Liebe wächst, wenn man sie verschwendet. Besonders, wenn man sich bewusst macht, dass Liebe tatsächlich unsterblich ist.

Alles Liebe zum Valentinstag!

Krisen bewältigen – MacCoach


Was denken Sie über Krisen? Wenn wir ganz ehrlich sind, dann wollen wir das nicht haben. Krisen sind Zeiten der Ungewissheit und des Umbruches. Niemand weiß wohin die Reise geht und insgeheim sehnen wir uns doch alle nach den guten alten Zeiten. Aber wann hatten wir je gute alte Zeiten? Es kommt immer darauf an, aus welchem Blickwinkel wir es betrachten. Verlierer vergangener Krisen sehnen sich natürlich nach dem Status Quo, als es ihnen noch gut ging.  Das Leben als junger, aufstrebender Bankmanager hatte doch so viel mehr zu bieten, als das eines mehr oder weniger erfolgreichen freiberuflichen Beraters.

In jeder Krise kommt es zu unvorhersehbaren Bewegungen und Verwerfungen, die dazu führen, dass Menschen aus der Bahn geworfen werden, während andere plötzlich die Chance ihres Lebens erkennen und ergreifen. Der Zusammenbruch der Sowjetunion führte dazu, dass ganz normale Leute plötzlich die Chance hatten, sehr viel Geld zu verdienen. Andere hielten sich an scheinbarer Sicherheit fest und verloren alles. Unabhängig davon, wie man zu einer derart ungerechten Verteilung von Reichtum steht. Eines ist klar. Krisen und Veränderungen bieten immer auch Chancen. Es ist gut, wenn man diese Chancen erkennt und ergreift.

Krisen sind nicht schlecht! Mit jeder Krise kommen neue Chancen.

Das ist genau wie im richtigen Leben. Es gab in den 1930er Jahren einen Schlager von Marlene Dietrich:

“Wer wird denn weinen, wenn man auseinandergeht? Wenn an der nächsten Ecke schon ein Andrer steht?”

Das klang frivol und verwerflich und es hatte eine philosophische Dimension. Es gilt nicht nur für Liebe und Partnerschaft, es passt genau so auf unsere wirtschaftliche Existenz. Veränderungen sind gut! Sie helfen uns dabei uns weiter zu entwickeln. Auch und ganz besonders für berufliche Karrieren gilt: Veränderungen kommen und gehen und wir müssen uns ihnen nur stellen um zu den Gewinnern zu zählen.

Denken Sie einfach mal darüber nach, was für ein Leben Sie geführt haben wollen, wenn sie in 30 oder 40 Jahren zurückblicken. Wo befinden Sie sich dann? Wir soll Ihr Leben dann aussehen? Wo sehen Sie Ihre Zukunft? Wie haben Sie es geschafft dorthin zu kommen?
Wollen Sie ein verlässlicher und ruhiger Beamter gewesen sein, der clever und weit blickend auf seine Pension hinarbeitete? Oder wollen Sie lieber ein Leben voller Abenteuer und Herausforderungen haben auf das sie voller stolz zurückblicken können? Sind Sie zufrieden, wenn Sie ein Haus auf dem Land besitzen und viele Kinder und Enkel um sich herum? Wie dem auch sei. Freiheit und Abenteuer gehören genau zu unserem Leben wie finanzielle Sicherheit. Gut wenn man Beides haben kann. Eine so genannte sichere Arbeit bietet oft nur eine relative finanzielle Absicherung. Was die meisten vergessen und verpassen ist die Möglichkeit nach Chancen zu suchen und sie zu ergreifen. Die Zeit ist unsere wichtigste Ressource. Wir haben nur eine begrenzte Anzahl von Zeit zur Verfügung.

Psalm 90 Vers 10: Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn’s hoch kommt, so sind’s achtzig Jahre, und wenn’s köstlich gewesen ist, so ist es Mühe und Arbeit gewesen; denn es fährt schnell dahin, als flögen wir davon.

80 Jahre = 700.800 Stunden,

viel mehr hat kaum einer von uns zur Verfügung. Es ist völlig egal, wieviel Geld wir besitzen, wenn wir gehen. Es kommt darauf an, was wir getan haben und wie wir unsere wertvolle Zeit genutzt haben.

Welche Geschichten können wir erzählen und was haben wir gesehen und erlebt? Das kann uns niemand nehmen, außer Krankheit und Tod. Und die kommen irgendwann mit Sicherheit auf uns zu. Also: Wer wollen Sie sein? Ein Kämpfer und Abenteuer oder ein gelangweilter pensionierter Beamter ohne besondere Erlebnisse? Oder ein engagierter Beamter, der sich den Blick auf ein verantwortungsvolles Leben bewahrt hat? Alles ist möglich! Vergessen wir das nie!

 

Daily News: Vintage Flohmarkt – Old Fleas | 11. Februar — InSideBerlin.


Feinste Vintage Mode in der einzigartigen Atmosphäre des Ballhaus Berlins machen diesen Markt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Der Vintage Market findet in den Wintermonaten indoor statt und neben leckeren hausgemachten Köstlichkeiten und einer Bar, gibt es auch einen kleinen Tanzkurs, eine Schneiderei vor Ort und einen Dressing Room. Veranstaltet wird das Event von The […]

über Daily News: Vintage Flohmarkt – Old Fleas | 11. Februar — InSideBerlin.

Zitat am Sonntag – Dante Alighieri – Zeichnung von Susanne Haun — Susanne Haun


Geh deinen Weg und lass die Leute reden! Dante Alighieri _____________ Alighieri, Dante, zitiert nach: Zitate 2018, Tageskalender Harenberg, 5.1.2018. Schon früh im Jahr 2017 kaufte ich meinen neuen Zitate Tageskalender 2018 bei der Weltfima Aldi. Wie jedes Jahr. Leider habe ich ihn bisher nicht wieder gefunden, den habe ich ganz besonders […]

über Zitat am Sonntag – Dante Alighieri – Zeichnung von Susanne Haun — Susanne Haun

Die Galerie aus dem Palast der Republik …


Verhoovens Tagläufe

… gesehen im Museum Barberini Postsdam [noch bis 21.Mai 2018]

 vom-palast-der-republik-ins-museum-barberini_pdaarticlewide
Hans Vents „Menschen am Strand“, 1975

Ich war Ich sagen, zweimal
Ich Ich
kann mich wiederholen,
war Ich
geteilt durch die anderen.
101817

Ronald Paris: Unser die Welt – trotz alledem, 1975/76, Dispersion auf Hartfaser, 280 x 600 cm

Neulich stritt ich mich über Symbole mit einem, der nur Fakten zulässt. Fakten, weiß ich seitdem, wirken wie genormte Lügen. Schon berühre ich einen Allgemeinplatz für Figuren,

heisig
Bernhard Heisig (*1925) Ikarus, 1975 Öl auf Hartfaser, 280 x 450 cm

Schaue Filme und spüre: die anderen, die ich war, sind fort. Du kannst die Namen der Filmemacher, Bildhauer, Musiker, Schriftsteller noch einmal aufsuchen, den anderen als Zeichen einer kulturellen Informiertheit mit auf den Weg geben, allein, sie sind fort. Der Weg ist das Ziel, hieß es, auch der hat sich losgemacht, will fort.

heprodimagesfotos96220180113palastkunst_3016_1_20180112095836782-7548261
Erhard Großmann (*1936) Tadshikistan, 1975 Tempera auf Hartfaser, 280…

Ursprünglichen Post anzeigen 407 weitere Wörter

Coaching für Politiker – MacCoach


Coaching für Politiker

“Was würdest Du als Coach den aktuellen Politikern raten? Wie sollen Sie handeln? Bleiben; und warten, bis sich alle gegen sie wenden und wegjagen? Oder gehen?”

Als Coach würde ich niemals Ratschläge geben. Ich würde mich vertraulich mit den Beteiligten unterhalten und ihnen Fragen stellen.

Angela: Wo möchtest du in fünf oder zehn Jahren stehen? Was möchtest du kurzfristig erreichen? Wann ist der Zeitpunkt zu gehen und als ehrbare, unbestechliche, kluge Kanzlerin in die Geschichte einzugehen?

Martin: Du wurdest mit 100% zum SPD-Vorsitzenden gewählt und hast die Partei als Kanzlerkandidat zur Wahl geführt, die zu einem Desaster für dich und deine Genossen geworden ist. Nun hast du erfolgreich in deinem Sinne verhandelt und hast der neuen GroKo ganz eindeutig sozialdemokratische Züge gegeben. Warum musst du diesen Erfolg in Frage stellen, indem du Aussenminister werden willst? Warum kann Sigmar Gabriel nicht bleiben? Er hat den Job doch gut gemacht. Erkläre das bitte deinem anderen Ich!
Martin: Was willst du erreichen? Was sind deine Ziele? Wie sollen dich die Bundesbürger und die Europäer in zehn oder zwanzig Jahren sehen? Was würde eigentlich passieren und was würdest du beruflich tun, wenn du einfach mal eine Pause machen würdest?

Angela: Du hast gesehen, wie dein Mentor Helmut Kohl zu lange an seinem Stuhl geklebt hat. Du weißt, dass er hätte früher gehen müssen um glücklich aus dem Amt geschieden zu sein. Was denkst du darüber? Wie würdest du das beschreiben? Wie vergleichst du deine Situation mit der von Helmut Kohl?

 Klar: die würden mich gleich wieder als Coach entpflichten. Aber man wird ja wohl noch Fragen stellen können……

Und wenn ich als Bürger doch mal Ratschläge geben darf, dann würde ich sagen: Geht bitte, solange es noch nicht zu spät ist und schädigt die Demokratie in Deutschland und Europa nicht noch mehr. Das kann doch wohl nicht wahr sein, dass ihr so an den Posten klebt!

Frau Bundeskanzlerin: Das hätte ich nicht von Ihnen gedacht. Ich hätte Ihnen wirklich mehr Größe zugetraut.  Es muss doch noch CDU-Politiker geben, die Sie ersetzen können. Wenn das nicht der Fall ist, dann haben Sie einen nachhaltig schlechten Job gemacht. Schade!

Gut beraten: Martin Schulz:

„Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege, Rente, Arbeit und Steuer Einzug in diesen Vertrag finden. Ich bin stolz sagen zu können, dass das der Fall ist. Insbesondere ist die Neuausrichtung der Europapolitik ein großer Erfolg. Umso mehr ist es für mich von höchster Bedeutung, dass die Mitglieder der SPD beim Mitgliedervotum für diesen Vertrag stimmen, weil sie von dessen Inhalten genauso überzeugt sind, wie ich es bin. Durch die Diskussion um meine Person sehe ich ein erfolgreiches Votum allerdings gefährdet. Daher erkläre ich hiermit meinen Verzicht auf den Eintritt in die Bundesregierung und hoffe gleichzeitig inständig, dass damit die Personaldebatten innerhalb der SPD beendet sind. Wir alle machen Politik für die Menschen in diesem Land. Dazu gehört, dass meine persönlichen Ambitionen hinter den Interessen der Partei zurück stehen müssen.“ (dpa)

Chapeau! Martin

In Bremen herrscht Bombenstimmung — Gedankenteiler


In Bremen herrscht Bombenstimmung und das ist dieses Mal sogar wörtlich gemeint. Das Wortspiel hat aber leider einen ernsten Hintergrund: Den zweiten Weltkrieg. Das Gebäude in dem ich arbeite, befindet sich in der Nähe eines alten Hafens. Früher natürlich ein strategisch wichtiger Punkt und daher wurden hier entsprechend viele Bomben abgeworfen. Der Hafen ist inzwischen […]

über In Bremen herrscht Bombenstimmung — Gedankenteiler

Coach als Lehrer – Fehlanzeige – Lehrerkompetenzen in Zeiten des Lehrermangels


Lehrerkompetenzen in Zeiten des Lehrermangels

Ich weiß nicht genau, nach welchen exakten Kriterien Quereinsteiger für den Lehrberuf ausgewählt werden. Ich habe es ausprobiert und ich denke, dass diese Auswahlkriterien angesichts des krassen Mangels an geeigneten Personen völlig überzogen sind.
Ein Quereinsteiger berichtete, dass er aus guten Gründen im Studium einen großen Bogen um Mathematik gemacht hatte. Er stieg als Musiklehrer und Deutschlehrer ein, weil er entsprechende Qualifikationen aus dem Studium nachweisen konnte. Der Mann musste über 40 werden um zu erkennen, dass er mit seinem Studium nicht viel anfangen konnte. Nun hatte er sich entschieden, den Quereinstieg an einer Grundschule zu wagen. Das bedeutet, dass er neben dem ersten und zweiten Staatsexamen und den entsprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten auch noch Mathematik studieren muss. Der Mann hat Albträume wegen Mathematik. Es handelt sich ausdrücklich nicht um Mathematik für Grundschullehrer, sondern um die ganze Palette der Höheren Mathematik mit allem PiPaPo: ANALYSIS, Differential- und Integralrechnung, Matrizen und mehr. Das ganze Programm. Ähnlich geht es einer Quereinsteigerin aus der Ukraine, die einen Master in Germanistik nachweisen kann. Es ist schon klar, worauf das hinausläuft. Der Senat von Berlin möchte eben eine hohe Qualität für Quereinsteiger garantieren und ein Hochschulstudium Mathematik ist da sicher ein geeignetes Kriterium.
Wenn man vor 30 Jahren studiert hat, und genügend Mathepunkte anerkannt werden, dann darf man natürlich als Quereinsteiger an einer Grundschule arbeiten.
Für einfache Dipl.-Ing. (FH) gilt das nicht. Ich habe es ausprobiert. Ich hatte ein sehr spezielles Studium Richtung Industrielle Elektronik/Mikroelektronik und wurde negativ beschieden. An einer Grundschule darf ich nicht arbeiten. Schade. Aber damit muss ich wohl leben, auch wenn ich es gerne gemacht hätte.

Die Frage ist, was heute wirklich zählt. Engagement und Bereitschaft, Können und Erfahrung? Wohl kaum. Ich könnte wetten, dass der Senat nicht genügend Quereinsteiger finden wird, die erstens bereit und in der Lage sind den Job richtig gut zu machen und vor allem genügend Motivation mitbringen um sich dem täglichen Streß mit quicklebendigen Kindern zu stellen. Dazu kommt noch, dass selbst in Schulen, die keine Brennpunktschulen sind, schwierige Kinder in den Klassen sitzen. Wenn sie nicht gerade durch die Gegend laufen und sich mit anderen Kindern prügeln oder einfach nur laut sind und die anderen vom Lernen abhalten. Ich denke, dass ganz andere Fähigkeiten und Kenntnisse als ANALYSIS gefragt sind, wenn man einen guten Mathematikunterricht an der Grundschule halten will. Ganz abgesehen davon, dass es selbst in der fünften und sechsten Klasse noch krasse Mängel bei den Kenntnissen und Fähigkeiten der Kinder gibt. Nicht bei allen, aber bei vielen. Und die Situation wird nicht besser werden in den kommenden Jahren. Ganz abgesehen davon, dass Kinder heute bereits in der vierten Klasse damit beginnen sollten eine Programmiersprache zu lernen. Das wird in Zukunft eine große Rolle spielen. Lehrer müssen heute Entertainer sein um die kurze Aufmerksamkeitsspanne der Kinder zu berücksichtigen. Sie müssen als Coachs und Mentoren agieren und den Unterricht interessant gestalten. Sie müssen in der Lage sein, moderne Lernmittel zu nutzen und zu entwickeln.

Ich habe viele vorbildliche, LehreInnen jeden Alters kennengelernt und durfte auch ab und an mal hospitieren. Hut ab! vor den Leistungen der KollegInnen. Auffällig ist die unzureichende Disziplin der zu unterrichtenden Kinder. Es ist eine große Aufgabe, die Kinder immer wieder zu interessieren und Defizite behutsam aufzuarbeiten. Der Lehrerberuf ist ein sehr dankbarer, aber auch anstrengender Beruf.

Es geht nicht darum, ungeeignete Personen als Lehrer einzusetzen. Aber die Kriterien für einen Quereinstieg sollten dringend überdacht werden. Wir leben in einer Ausnahmesituation, die es zu überbrücken gilt. Es müssen dringend neue Möglichkeiten für einen Quereinstieg geschaffen werden. Dann kann der Lehrermangel auch in Berlin gelöst werden.

Zeitumstellung ade?


Schafft endlich die unsinnige Sommerzeit ab!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Ja, ich weiß, es ist kein politisches Top-Thema.
Ja, ich weiß, daß Petitionen Bittschriften sind.
Ja, ich weiß, daß das sog. Europäische Parlament ein völlig zahnloses Kätzchen ist.

Ich weise dennoch darauf hin, daß es die Chance gibt, diese unselige und höchst gesundheitsschädliche Zeitumstellung zweimal im Jahr langsam aber sicher wegzubekommen.
Und dazu ist ein wenig Engagement gefragt.

Luckyhans, 3. Febaruar 0006
———————————————

Das kann jetzt ganz kurz gehalten werden: am 8. Februar, also am kommenden Donnerstag, wird das sog. EUropäische Parlament über die sog. Sommerzeit eine Anhörung und wohl auch eine Abstimmung durchführen.

Ursprünglichen Post anzeigen 112 weitere Wörter

Solution Saturday: Would You Love to Work for You — Leadership Freak


In preparation for an upcoming keynote in Chicago, I called several business owners who plan to attend. I like to get a feel for the audience before I speak. After getting acquainted on the phone, I asked each one the same question. What are the biggest challenges and opportunities in your business? They had their […]

über Solution Saturday: Would You Love to Work for You — Leadership Freak

Coach trifft OstWest-Mentalität


OstWest Gemeinsamkeiten

Wo soll man anfangen? Fakt ist, das Österreicher und Süddeutsche mehr Gemeinsamkeiten haben, als mit Ostdeutschen oder Nordeutschen; oder meinetwegen, Westdeutschen aus dem Ruhrpott. Abgesehen davon, dass Hitler alle in den Krieg und in den Untergang getrieben hatte, mussten die Ostdeutschen fast alles alleine ausbaden. Sie blieben vom Wirtschaftswunder ausgeschlossen und jahrelang eingemauert. Flucht, Vertreibung, sowjetische Besatzung und das gescheiterte Experiment mit dem schönen Namen Sozialismus, war ihr Job. Sozialismus in Deutschland unterscheidet sich von allen anderen osteuropäischen Ländern dadurch, dass es tatsächlich Menschen gab, die das Ganze richtig ernst nahmen und dementsprechend kompromisslos dafür kämpften. Ausserdem waren die beiden Erichs keine intellektuellen Schwergewichte, so dass in dem kleinen Land sehr viel Mittelmaß, Kleinbürgertum und Langeweile regierte. Die intelligenten Leute blieben im Schatten, wurden eingesperrt und ausgebürgert.

Nach dem Mauerfall begann ein anderes Drama. Aber das ist ein komplexes Thema.

Ich habe keine Ahnung, wie mein Leben verlaufen wäre, wenn ich ein paar Kilometer weiter westlich geboren wäre.

Ich hatte Glück in meinem Leben, und vielleicht auch Pech. Das blende ich aus. Wenn ich etwas gelernt habe, dann das: Die Gelassenheit, das Leben so anzunehmen, wie es ist. Gelassenheit, eigene Defizite und Unzulänglichkeiten zu akzeptieren, vielleicht auch herauszufinden, was man damit anfangen kann.

Ossi-Wessi-Diskussionen sind meine Sache nicht. Im Gegenteil! Ich bin richtig neugierig auf Menschen mit einem anderen Hintergrund. Als Coach muss man das sogar. Es ist mehr als hilfreich.

Im Grunde sitzen wir alle im selben Boot. Es ist gut, wenn Deutschland und Europa wächst und gedeiht. Peace and Prosperity! Startrek lässt grüßen.

Wir brauchen Chancengleichheit, Ökologie, Wachstum, vor allem in Bildung, Ethik und Humanismus. Keine Gleichmacherei. Großzügigkeit. Mut zur Wahrheit. Null Populismus in unserer Demokratie. Wir brauchen die besten Köpfe in Politik, Forschung und Verwaltung. Wir brauchen einen Wohlstand, der für alle da ist, eine neue Form von Wohlstand. Sicherheit und soziale Netzwerke, die mehr sind als die Summe von Interessen. Gelassenheit und Akzeptanz. Achtung für die Alten. Keine Gier.

Ich will, dass jeder Mensch seinen Fähigkeiten und Interessen entsprechend eine vernünftige Arbeit ausüben kann. Es wenig mehr Flexibilität täte der Gesellschaft gut. Warum kann ein Diplom-Ingenieur, der viele Jahre Erfahrungen gesammelt hat, nicht nach einer Aufnahmeprüfung zum Beispiel als Mathematiklehrer an einer Grundschule arbeiten? Vielleicht, weil er nicht genügend höhere Mathematik nachweisen kann? In der sechsten Klasse beschäftigen sich die Kinder immer noch mit Grundrechenarten und haben ihre Probleme mit einfachen Brüchen. Es ist in der heutigen Situation des Lehrermangels nicht nachvollziehbar, dass hoch motivierte Quereinsteiger Mathematik an einer Hochschule studieren müssen. Wer vor 30 Jahren genügend Punkte sammeln konnte, wird nach Aktenlage problemlos anerkannt. Kein Wunder wenn sich viele Diplom-Ingenieure (FH) aus dem Osten AUSGEGRENZT fühlen. Ich hätte nie gedacht, dass das ausgerechnet mir passiert. Ich war immer ein Leistungsträger. Ganz vorne dabei, wenn es um neue Technologien und Ideen ging. Die DDR wirft immer noch ihre langen Schatten und ich merke, dass ich hier nie richtig angekommen bin. Das ist doch wirklich eigenartig. Oder? Sehen wir es doch mal so. Vielleicht ist es ganz gut, dass ich meine Nerven nicht in den letzten 15 Jahren meines Berufslebens von unreifen kleinen Kindern kaputtmachen lasse. Man muss es halt positiv sehen. Obwohl: Sie werden mir fehlen, die kleinen, intelligenten Quälgeister.

Frust ist raus. Und ab damit auf den BLOG…..

The Top Three Communication Issues That Hold Leaders Back — Leadership Freak


The top three communication issues that hold leaders back: 63% – Not recognizing employee achievement. 57% – Not giving clear direction. 52% – Not having time to meet with employees. (Source: Interact/Harris Poll) 5 ways to recognize achievement: Don’t give a trophy for everything. Give recognition for achievements. You demotivate top performers when you recognize […]

über The Top Three Communication Issues That Hold Leaders Back — Leadership Freak